Roadrunner durchbricht die Petaflop-Grenze

Supercomputer mit Opteron- und Cell-Prozessoren

Mit dem BlueGene/L am Lawrence Livermore National Laboratory in Kalifornien hat IBM die Marke von 1 Petaflop/s überschritten. Der "Roadrunner" getaufte Supercomputer erreicht eine Rechenleistung von 1,026 Petaflop/s.

Artikel veröffentlicht am ,

Roadrunner
Roadrunner
Rund 133 Millionen US-Dollar kostet Roadrunner und erreicht als Erster eine Rechenleistung von mehr als 1 Petaflop/s, meldet die New York Times. Dafür verantwortlich ist eine kleine Zahl an Opteron-Prozessoren, denen 12.960 Cell-Prozessoren zur Seite stehen. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Chips, der auch in Sonys Playstation 3 zum Einsatz kommt.

Der derzeit schnellste Supercomputer der Welt soll zunächst wissenschaftliche Aufgaben wie Klimaberechnungen erledigen, anschließend wird er nur noch militärisch genutzt. Es handelt sich um einen sogenannten Hybrid-Rechner, der rund 7.000 Opteron-Prozessoren mit knapp 13.000 Cell-Prozessoren kombiniert. Insgesamt kommt das System so auf 116.640 Prozessorkerne. Die Opteron-Chips sollen dabei für eine Rechenleistung von etwa 50 Teraflop/s sorgen, die Cell-Chips für insgesamt 1,4 Petaflop/s.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


LinuxMcBook 10. Jun 2008

^More Cores!!!^^ geht doch alles

3ver 09. Jun 2008

Wieso darf ich nicht meine Kritik äußern und sagen dass die Artikel bei Golem immer...

ja, oben bei mutti 09. Jun 2008

wahrscheinlich gleich wieder 2 Atomkraftwerke daneben gebaut..

devarni 09. Jun 2008

http://home1.gte.net/desmarag/Images/rr-warner.gif

Pirke 09. Jun 2008

Der besagte BlueGene/L ist der bisherige Spitzenreiter, welcher am Lawrence Livermore...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /