Abo
  • Services:

Outdoor-Videokameras mit Nehmerqualitäten

Wasserdichte und stoßfeste Geräte von Oregon Scientific

Oregon Scientific hat zwei Videokameras vorgestellt, die für Sportaufnahmen gedacht sind, bei denen es hart zur Sache geht. Die Neuzugänge ATC3K und ATC5K sind mit Weitwinkeloptiken ausgestattet und wasserdicht. Die stiftförmigen Geräte werden auf den Helm oder die Lenkstange geschnallt beziehungsweise am Arm und Bein befestigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Oregon Scientific ATC3K
Oregon Scientific ATC3K
Beide Kameras begleiten den Sportler auch in rauen Umgebungen und filmen das Geschehen nach dem Start ohne weiteres Zutun. Die Geräte sind bis zu 10 Metern wasserdicht und extra stoßgesichert. Ihr interner Speicher von 32 MByte kann mit SD-Karten auf maximal 4 GByte ausgebaut werden. Die Kameraoptik der ATC3K bietet einen Blickwinkel von 48 Grad.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Verschiedene Halterungen für Arme, Beine und den Helm sowie die Lenkstange sind im Lieferumfang enthalten. Die Videoauflösung liegt bei 640 x 480 Pixeln. Ton wird auf Wunsch mit aufgezeichnet. Die Stromversorgung läuft über zwei AA-Zellen.

Bei der ATC5K ist zudem ein 1,5 Zoll großes Display zur Kontrolle der Aufnahme eingebaut. Dies fehlt der kleineren ATC3K. Das Gesichtsfeld der 5k ist 53 Grad groß. Sie wird mit einer Fernbedienung ausgeliefert, die Aufnahmebeginn und -ende steuert und auf Knopfdruck ein Foto aufnimmt.

Oregon Scientific will die ATC3K in den USA ab Juli für rund 150 US-Dollar auf den Markt bringen. Die ATC5K erscheint für die diesjährige Outdoor-Saison schon fast zu spät. Ab August 2008 soll die Kamera für rund 200 US-Dollar in den Handel kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Ingmar 09. Jun 2008

Hallo zusammen, ich habe mir die Panasonic SDR SW20 gekauft und an meinem MTB-Radhelm...

Kptn. Blaubär 09. Jun 2008

Du hast schon recht - allerdings meinst du Ultraweitwikel.

oni 09. Jun 2008

Im Prinzip kein schlechtes Gerät, nur das Schwabbeln des Bildes bei den leichtesten...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /