Abo
  • Services:

Offizielles Wettbewerbsverfahren gegen Intel in den USA

AMD spricht von Zwangsmaßnahmen gegen PC-Hersteller

Die US-amerikanische Federal Trade Commission (FTC) hat eine offizielle Untersuchung zu den Geschäftspraktiken von Intel eingeleitet. Davon dürfte der Rivale AMD profitieren, der Intel Rabattgeschäfte vorwirft, die unzulässig mit Exklusivverträgen gekoppelt seien.

Artikel veröffentlicht am ,

Prozessor-Weltmarktführer Intel erklärte, dass die Wettbewerbsbehörde nun eine offizielle Prüfung eingeleitet hat. Seit über einem Jahr habe man freiwillig an einer Voruntersuchung mitgewirkt. Nun ist die Zuarbeit zu Preispolitik und Rabatten obligatorisch geworden. AMDs Chefjustiziar Tom McCoy hat den Schritt der FTC begrüßt. "Die Auffassung, dass es sich hier um Zwangsmaßnahmen gegen PC-Hersteller handelt, die sich zum Schaden des Verbrauchers auswirken, scheint sich immer weiter durchzusetzen", sagte McCoy. Intel hatte seit Beginn der AMD-Klagen stets betont, sich fair zu verhalten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

In der letzten Woche war Intel laut Medienberichten in Südkorea zu einer 16-Millionen-Euro-Strafe verurteilt worden. Der dortige Kartellwächter "Korean Fair Trade Commission" (KFTC) sah es als erwiesen an, dass der Chiphersteller den PC-Anbietern Samsung und Trigem in den Jahren 2002 bis 2005 hohe Rabatte eingeräumt habe. Dafür hätten sich die Unternehmen verpflichtet, Produkte von AMD nicht ins Programm zu nehmen.

Intels oberster Rechtsexperte Bruce Sewell betonte, dass es sich bei den Praktiken, die Gegenstand der FTC-Untersuchung in den USA seien, nicht um Wettbewerbsverstöße, sondern um normale Preisnachlässe handele. "Worüber wir hier reden, das sind Praktiken unter Konkurrenten", rechtfertigte Sewell das Geschäftsgebaren.

AMD klagt in der Sache seit dem Jahr 2005 auch zivilrechtlich vor einem Gericht im US-Bundesstaat Delaware. Hier wurde der Verhandlungstermin in der letzten Woche vom April 2009 auf Februar 2010 verlegt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

MHelms 09. Jun 2008

so wie ich den text verstanden habe, wurde intel in SÜDKOREA zu 16 mil. verknackt und...

Strangers Night 08. Jun 2008

e BWL-Pfeide kann erklären dass diese Rechnung aufgeht. M.E. müsste das Strafmaß 2stellig...

Siga 07. Jun 2008

Davon hat AMD u.U. gar nichts. Wichtiger wären sinnvolle Regeln, "Strafen" z.B.: - Keine...

Udo 07. Jun 2008

Kennst dich ja prima mit der internen Preisstruktur der Halbleiterhersteller aus, was...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /