Abo
  • Services:

Acer setzt sich hohe Ziele für EeePC-Konkurrenten Aspire One

Weiteres Billignotebook unter der Marke eMachines in Vorbereitung

Der taiwanische Computerhersteller Acer steckt sich hohe Ziele für das Mini-Notebook Aspire One, das gegen den Eee-PC von Asus antritt. Im laufenden Jahr will die Firma alleine im Wirtschaftsraum EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) 2,5 Millionen Stück verkaufen. Und es gibt weitere Pläne für ein Billignotebook unter der zugekauften Marke eMachines.

Artikel veröffentlicht am ,

Für das Jahr 2009 steht die Zielmarke bei "fünf bis sieben Millionen Stück", sagte der für das Europageschäft zuständige Vorstand Walter Deppeler gegenüber Euro am Sonntag. Weltweit peilt Acer für 2008 einen Absatz von sechs bis sieben Millionen Einheiten an, 2009 sollen bereits 15 bis 20 Millionen Aspire One an den Endkunden gehen.

Stellenmarkt
  1. ATLAS TITAN Paderborn GmbH, Wuppertal
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg

Zugleich plant Acer den Start einer neuen Einstiegsmarke in Europa. Ab Mitte Juli werde der Konzern mit der Marke eMachines auf den Markt gehen, so Deppeler, der in der Acer-Hierarchie hinter Vorstandschef Lanci die Nummer 2 ist. Die Firma ziele auch hier auf den "preissensitiven Bereich", sagte er. Zunächst sei ein Notebook zum Preis von 399 Euro geplant. Ab September wolle man auch PCs unter der Marke eMachines vertreiben.

Acer hatte im August 2007 für rund 710 Millionen US-Dollar den angeschlagenen US-Computeranbieter Gateway zusammen mit der Marke eMachines übernommen. Zudem schluckte Acer im Oktober 2007 den französischen Konkurrenten Packard Bell.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

chillum 09. Jun 2008

Habe seit 4 1/2 Jahren nen Travelmate 4001 , das Ding lief Durchschnittlich 23 Std. am...

blork42 08. Jun 2008

Kann ja ne Krankheit sein, jetzt mal nicht so vorschnell ... Einstein war ja auch kein...

tschapajew 08. Jun 2008

Das Wort, was Du meinst, heißt "Transpirieren". "Aspirieren" meint nach höherem...

Haf 07. Jun 2008

Hab ich das richtig verstanden? Also eigentlich sehe ich ja schon Acer selbst als...

Tormentor 07. Jun 2008

Leute mit Geld gibts in Afrika und Nahost genauso. Ausserdem gelangt Ware über den...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /