Abo
  • Services:

Klagen gegen Kfz-Massenabgleich in Bayern und Niedersachsen

"Bayerische Bürger haben dieselben Grundrechte wie alle anderen"

Zwei Autofahrer aus Bayern und Niedersachsen haben Klage gegen den massenhaften Abgleich ihrer Autokennzeichen mit polizeilichen Dateien erhoben. Das berichten Bürgerrechtler, die im Arbeitskreis gegen Datenvorratsspeicherung zusammengeschlossen sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Bundesverfassungsgericht hatte im März 2008 entsprechende Gesetze aus Hessen und Schleswig-Holstein wegen offensichtlicher Verfassungswidrigkeit kassiert, woraufhin die meisten Länder die Praxis ausgesetzt haben. Bayern und Niedersachsen aber nicht.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Mit den nun beim Bundesverfassungsgericht und dem Verwaltungsgericht Regensburg eingereichten Klagen sollten auch diese Länder gezwungen werden, die "Grundrechte der Autofahrer zu achten" und den Einsatz der automatisierten Kennzeichenlesegeräte (AKLS) der Polizei einzustellen. "Bayerische Bürger haben dieselben Grundrechte wie alle anderen", sagt Benjamin Erhart, der die Klage in Regensburg eingereicht hat. "Ich möchte mit meiner Klage auch der Bayerischen Staatsregierung zu dieser Einsicht verhelfen." In Bayern werde der Kfz-Massenabgleich so intensiv wie in keinem anderen Bundesland praktiziert. 35 Scanner glichen nach den Informationen der Datenschützer dort im Dauerbetrieb 5 Millionen Fahrzeuge pro Monat ab, so die Datenschützer.

Doch unabhängig von der Verwendung der Kennzeichenlesegeräte durch die Polizei bereiten Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble und Teile der SPD bereits die Nutzung der Lkw-Mautdaten des Toll-Collect-Systems zur landesweiten Überwachung aller Autofahrer vor. "Bei der Einführung des Mautsystems hatte die Bundesregierung noch beteuert, dass die Daten nur für die Abrechnung der Maut verwendet würden. Jetzt wird 'geprüft', ob die Daten auch für andere Zwecke herhalten müssen", beklagte Jan Korte, Innenexperte der Links-Fraktion im Deutschen Bundestag, im März 2008.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 288€
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  4. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...

mthie 09. Jun 2008

*lol*

ElZar 08. Jun 2008

edit: sorry 8 jahre, 2 amtszeiten a 4 jahren.

Bibabuzzelmann 08. Jun 2008

Stimmt, die Autokennzeichen spielen da eher eine untergeordnete Rolle :) Dachte ich wäre...

Anti-LC 08. Jun 2008

Tja, Deutschland bekommt das, was es verdient! * geldgierige Manger (Telekom, VW...

Anti_LC 08. Jun 2008

* kopfschüttel * Alles senkrecht bei euch? Geht Windeln wechseln! Eure Mami ruft!


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019)

Wir haben uns Dells neues XPS 13 auf der CES 2019 angesehen.

Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /