Abo
  • IT-Karriere:

Gmail Labs: Neue Funktionen für Googles E-Mail-Dienst

Google will neue Funktionen schneller an Nutzern testen

Google will die Nutzer seines E-Mail-Dienstes GMail alias Google Mail an dessen Weiterentwicklung beteiligen und startet dazu die Gmail Labs. Unter deren Dach sollen Nutzer neue Funktionen testen können, die andernfalls ihren Weg vielleicht gar nicht in das Hauptprodukt finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen der Gmail Labs bietet Google seinen Nutzern die Möglichkeit, einzelne experimentelle Funktionen für ihren Gmail-Account zu aktivieren oder zu deaktivieren. Die populärsten Funktionen sollen dann letztendlich zum festen Bestandteil des E-Mail-Dienstes werden.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. über experteer GmbH, Stuttgart

Durch den neuen Ansatz will Google der Entwicklung von Gmail mehr Dynamik verleihen, denn Entwickler können Ideen schneller testen und erhalten so eine Rückmeldung von Nutzern.

So stehen zum Start der Gmail-Labs 13 neue Funktionen zur Verfügung, weitere sollen folgen. Zu den neuen Funktionen gehören unter anderem Quick Links, mit denen sich Suchanfragen und anderen Ansichten einrichten und speichern lassen. Zudem wurde ein kleines Spiel integriert, das mit "&" aufgerufen werden kann und wohl eher zu den Kandidaten zählt, die nicht weiter verfolgt werden.

Gmail Labs wird nach und nach für Nutzer freigeschaltet, derzeit aber nur für Googles englischsprachige Nutzer.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,99€ + 5€-Versand (USK 18) - Bestpreis!
  2. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)
  3. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  4. 299,99€ (Bestpreis!)

:\\//\\//: 09. Jun 2008

Die Welt ist eine Google!

olleIcke 07. Jun 2008

hmm also bei mir gehts! Is aber irgendwie nur Mist dabei, was? Hätt ich mir mehr von...

WobleibtdieLogik 07. Jun 2008

Wie wärs mal ganz logisch vor zu gehen? Alle Plugins deinstallieren auf einem System und...

el3ktro 06. Jun 2008

ich hatte bei Google Mail mal ein schönes Konto mit vorname.nachname@googlemail.com, habe...

Nicht der krolB 06. Jun 2008

Weiter unten... Er schreibt heute alles rückwärts :)


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    •  /