• IT-Karriere:
  • Services:

Wind River entwickelt Linux-Distribution für Atom-Prozessor

Anbieter beteiligt sich an Moblin-Initiative

Embedded-Spezialist Wind River arbeitet an einer Linux-Distribution für mobile Geräte mit Intels Atom-Prozessor. Dafür arbeitet der Linux-Anbieter mit Intel im Rahmen der Moblin-Initiative zusammen. 2009 soll es dann eine kommerzielle und eine Open-Source-Variante geben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Durch die Kooperation mit Intel kann Wind River auf die Moblin-Techniken zurückgreifen. Das Intel-Projekt arbeitet beispielsweise daran, die Batterielaufzeit unter Linux zu verlängern und die Startzeit des Systems zu verkürzen. Auf dieser Basis will Wind River ein System entwickeln, das außer dem Linux-Kern auch Middleware und weitere Anwendungen enthält. Um so ein komplettes Linux-System für die Mobile Internet Devices (MID) zu bieten.

Stellenmarkt
  1. Valtech Mobility GmbH, München, Düsseldorf
  2. Deutsche Bundesbank, Düsseldorf

Das System soll 2009 sowohl in einer kommerziellen als auch in einer freien Version verfügbar sein. Bereits seit kurzem arbeiten Intel und Wind River gemeinsam an einem Infotainment-System für Autos. Auch hier bildet die Atom-CPU die Hardware- und Linux die Softwarebasis.

Unter anderem Ubuntu und Xandros bereiten ebenfalls Linux-Distributionen für die Atom-basierten mobilen Geräte vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Doom Eternal für 26,99€, Prey für 6,99€, Rage 2 für 17,99€, Wolfenstein...
  2. 16,49€
  3. (-40%) 41,99€

heisedrolli 08. Jun 2008

Naja, das uebliche wenn ein neuer intel-Prozi rauskommt. War zwar nur am Rande meiner...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate Xs im Test

Das Mate Xs von Huawei ist ein Smartphone mit faltbarem Display - und für uns das erste, das vom Design her alltagstauglich ist. Das dürfte allerdings zu Lasten der Widerstandsfähigkeit gehen.

Huawei Mate Xs im Test Video aufrufen
    •  /