Abo
  • Services:

Phoronix veröffentlicht Linux-Benchmark 1.0

Software steht unter der GPLv3

Die Phoronix Test Suite ist in der Version 1.0 erschienen. Sie bündelt verschiedene Benchmarks, mit denen sich die Leistung eines Linux-Systems testen lässt. Die Ergebnisse können in einer öffentlichen Datenbank gespeichert werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Phoronix Test Suite besteht aus verschiedenen Testprogrammen. Dabei gibt es einen kleinen Kern. Die eigentlichen Benchmarks hingegen sind in XML-Profile und Skripte ausgelagert. Dadurch kann die Sammlung auch leicht selbst erweitert werden.

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen

In der Version 1.0 sind nun noch einige zusätzliche Tests hinzugekommen, unter anderem für zusätzliche Komprimierungsmethoden. Zusätzlich wird auch die Geschwindigkeit bei der MP3-Codierung getestet. Die Geschwindigkeit des Arbeitsspeichers und der Grafikkarte kann ebenfalls untersucht werden.

Die Ergebnisse des eigenen Benchmarks können in einer Datenbank veröffentlicht werden, um die Leistung mit anderen Systemen zu vergleichen. Dies soll einen offenen Vergleich ermöglichen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 99,99€

debianer 07. Jun 2008

Ich finde die Bedienung noch etwas kompliziert aber es ist ein sehr(!) gutes Programm! ;D...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /