Abo
  • Services:

ATI XGP: AMDs externe Grafikkarte im Detail

Kompaktes Netzteil
Kompaktes Netzteil
Wie schnell der Grafikprozessor getaktet ist, wollten AMD und FSC noch nicht verraten. Es soll sich jedoch um eine mobile Variante des Radeon HD 3870 handeln, erklärten die Unternehmen. Das Netzteil verfügt über eine Nennleistung von 65 Watt, viel mehr als andere mobile Grafiklösungen im Inneren eines Notebooks aufnehmen dürfen. So viel Leistung erzeugt eine beträchtliche Abwärme, so dass der Prototyp auch reichlich laut erschien. Der Lüfter befindet sich an der Unterseite und drückt die Luft durch das Gehäuse, die Auslässe befinden sich an den Seiten des Geräts. Mit geschickter Aufstellung sollte man den Lärmpegel etwas drücken können.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Anschlüsse für DVI und HDMI
Anschlüsse für DVI und HDMI
Konkrete Benchmarks zur Leistungsfähigkeit der XGP-Boxen legten AMD und FSC noch nicht vor. In einer kurzen Demonstration lief jedoch auf einem externen Monitor "Call of Duty 4" in 1.920 x 1.200 Pixeln mit maximalen Details recht flüssig. Die Handhabung ist jedoch noch nicht ausgereift: Als die Box im laufenden Betrieb abgesteckt wurde, stürzte das Notebook ab. Dabei soll jedoch in der endgültigen Version der Wechsel zwischen interner und externer Grafik ohne Neustart funktionieren. Selbst wenn man das Notebook unterwegs in den Ruhezustand (Suspend-to-Disc) versetzt hat, kann man zu Hause die Box anschließen, sie wird beim Aufwecken des Rechners erkannt. Fujitsu-Siemens gab in Paris an, man arbeite gemeinsam mit AMD noch an den Treibern. Die Hardware sei jedoch fertig entwickelt.

Außer FSC wollen auch Acer und Toshiba XGP-Lösungen anbieten, andere Hersteller äußerten sich in Paris noch zögerlich. Wird das Konzept ein Erfolg, will AMD, wie Leslie Sobon erklärte, auch weitere Lasso-Boxen bauen, die dann als Upgrade dienen können. Damit wären Notebooks endlich auch langfristig spieletauglich. Frühere Ansätze, wie sie unter anderem Alienware mit wechselbaren MXM-Modulen bereits 2004 anbot, konnten sich am Markt nicht durchsetzen.

 ATI XGP: AMDs externe Grafikkarte im Detail
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 2,99€
  3. (-80%) 5,99€

bitstresser 26. Jul 2009

hier sind geldmacher am werk!

vires 30. Okt 2008

für unterwegs? haben sie unterwegs eine steckdose? oder die stromversorgung dezent...

A.Vogel 12. Sep 2008

das hätte es auch schon vor jahren geben können.bei normalbetrieb die interne grafik...

Dudu 05. Jun 2008

Stell Dir vor, es gibt auch Leute die das NB mobil und stationär brauchen...

mic-e 05. Jun 2008

Das kann ich mir nicht vorstellen, da das technisch ja durchaus ein großer Unterschied...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


      •  /