Abo
  • Services:

60 Minuten: Mass Effect in der PC-Version

Die ersten Schritte in der PC-Umsetzung des Bioware-Rollenspiels

Ab sofort reisen auch PC-Spieler in die Zukunft: Gut ein halbes Jahr, nachdem die Xbox-360-Version erschienen ist, steht nun auch die PC-Variante in den Läden. Golem.de hat sich in der Verkaufsfassung des Bioware-Rollenspiels für eine Stunde in die Zukunft begeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Mass Effect (Windows-PC): Handbuch 42 Seiten, 2 DVDs.
Mass Effect (Windows-PC): Handbuch 42 Seiten, 2 DVDs.
Gut eine halbe Stunde lang dauert es, bis die Daten von den beiden DVDs auf die Festplatte geschaufelt sind, dann kommt der erste spannende Moment: Wie sieht wohl die neue Zwangsonlineregistrierung von Electronic Arts aus? Ziemlich unspektakulär. Man gibt, wie auch sonst üblich, einen individuellen Code von der Handbuchrückseite ein, und - wer dabei wie die Redaktion von Golem.de online ist - merkt und sieht nichts davon. Die Installation ist einfach abgeschlossen, wir legen die DVDs in die Box und starten das Spiel.

Inhalt:
  1. 60 Minuten: Mass Effect in der PC-Version
  2. 60 Minuten: Mass Effect in der PC-Version

In Mass Effect tritt der Spieler entweder als Commander Shepard mit vom Programm festgelegten Aussehen an, oder mit eigenem Vornamen, als männlicher oder weiblicher Hauptdarsteller mit weitgehend selbstbestimmtem Aussehen. Wir entscheiden uns für Letzteres und lassen rollenspieltypisch mal wieder Augenbrauen schrumpfen, Wangenknochen durch unser Polygongesicht wandern und probieren am Alter Ego diverse Haarfarben aus - die Möglichkeiten in Mass Effect sind groß. Außerdem bestimmen wir, mit welcher Klasse unser individueller Shepard antritt. Sechs sind im Angebot, das vom Krieger (schwer gepanzert und bewaffnet) über den Techniker (schaltet feindliche Waffen oder Schilde aus) bis zum Bioniker (Gedankenkraft) reicht.

Mass Effect (Windows-PC)
Mass Effect (Windows-PC)
Wenig später sehen wir die erste Zwischensequenz und stehen dann im unserem Raumschiff Normandy, das in Richtung des friedlichen Kolonieplaneten Eden Prime unterwegs ist. Wir probieren die Steuerung aus und sind konsterniert, denn toll fühlt die sich nicht an. Zwar funktioniert sie mit der vertrauten Kombination aus "W-A-S-D" für Richtungsbewegungen und der Maus zum Umschauen, allerdings wirkt das Ganze überempfindlich und wackelig - ganz so, wie es oft bei Konsolenumsetzungen der Fall ist. Nervig: Wer eine andere Person anschaut, bekommt zwar die Option "Sprechen" eingeblendet, kann die Unterhaltung aber nicht mit einem linken Mausklick starten, sondern muss seine linke Hand über die Tastatur schieben und auf "Enter" drücken; um einzelne Dialogzeilen zu überspringen, wird die "Leertaste" verwendet.

60 Minuten: Mass Effect in der PC-Version 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 99€ + Versand oder Marktabholung)
  3. 339€ (Bestpreis!)

wsad 20. Jun 2008

ich war auch konsterniert, als ich von den absurden "schutzmaßnahmen" gelesen hatte...

alex1990cell 17. Jun 2008

ist wird mehr als laufen, kannst alles auf hoch stellen

DN 06. Jun 2008

Das Golem die "E"-taste vergessen hat womit man das Enter-Problem ganz leicht beheben...

Heiltränkchen 06. Jun 2008

Dann ist das schon OK. Aber die meisten "ich finde das Spiel laaangweilig"-Kommentare...

Gamer 05. Jun 2008

Ist klasse mehr brauch man nicht sagen !


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /