Abo
  • Services:

KDE 4.0.5 korrigiert weitere Fehler

Keine neuen Funktionen enthalten

Ein neues Update für die Desktop-Oberfläche KDE 4.0 korrigiert weitere Fehler. Besondere Aufmerksamkeit legten die Entwickler auf den Fenstermanager KWin. Neue Funktionen wird es erst im Juli 2008 geben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ein Speicherleck in KWin wurde behoben, das bei eingeschalteter Compositing-Funktion auftrat. Zudem wurden einige Probleme im Zusammenspiel mit XRender korrigiert. Auch beim Multimedia-Player Juk wurden Probleme korrigiert. So kopiert die Software ein Cover-Artwork beispielsweise einfach auf die Festplatte, anstatt es wie zuvor zwangsweise in das PNG-Format umzuwandeln. Alle Änderungen listet das Changelog auf.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

KDE 4.0.5 steht im Quelltext zum Download bereit. Fertige Pakete gibt es momentan für Fedora 9 und Magic Linux 2.1.

Im Juli 2008 wird KDE 4.1 erscheinen. Dieses erste große Update enthält dann auch zusätzliche Funktionen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  2. 129€ (Bestpreis!)
  3. 259,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 299€ + Versand (Bestpreis!)

LassHirnregnen! 09. Jun 2008

Da möchte man ja fast meinen, dass einige Leute Programmfenster nicht von Dialogfenstern...

Älän Karr 06. Jun 2008

??? Was?? Bitte erläutere mal genau was du da vor hast.

samy 05. Jun 2008

Die Pakete für Fedora 9 sind noch nicht freigeben.. dann sollte aber in den nächsten...

Detonator 05. Jun 2008

Eine berechtigte Frage, denn KDE 4 hat mich bisher total enttäuscht. Ich seh einfach...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /