Abo
  • Services:

Zweigeteilte Tastatur für Mac-Besitzer

Kinesis stellt Freestyle-Tastatur vor

Mit dem Freestyle stellt das US-Unternehmen Kinesis eine Tastatur vor, deren Eingabefeld zweigeteilt beziehungsweise verschoben werden kann. Die Tastenfläche kann für jede Hand separat ausgerichtet werden. Dadurch soll ein ergonomisches Arbeiten möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Freestyle-Tastatur Solo ist besonders kompakt und lässt sich in der Mitte auseinander nehmen. Das Kabel, das die beiden Hälften verbindet, ist 22 cm lang. Das Incline-Zubehör spendiert dem Solo eine Handballenauflage und eine Auflagefläche, damit die Tastaturhälften wie bei Microsofts Natural-Style-Tastatur leicht gekrümmt sind. Der Auflagewinkel von 10 Grad kann allerdings nicht verstellt werden.

Freestyle ohne Zubehör
Freestyle ohne Zubehör
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Das Zubehörprodukt VIP versorgt die Solo-Tastatur ebenfalls mit Anstellwinkeln und Handballenauflage. Im Gegensatz zum Incline wird jedoch kein monolithischer Höcker unter die Tastaturhälften geschoben, sondern ein Winkel unter jede Tastaturhälfte geheftet, der für eine seitliche Neigung von 10 bis 15 Grad sorgt.

Die Freestyle-Tastatur ist in Weiß gehalten und mit der Mac-spezifischen Tastenbelegung ausgestattet. Dazu kommen einige Zusatztasten für häufig benötigte Programme und die typischen Mac-Funktionen wie Dashboard, Displayhelligkeit und CD-Auswurf. Einen separaten Treiber benötigt das Eingabegerät nicht.

Freestyle Incline
Freestyle Incline

Die Tastatur kostet rund 100 US-Dollar, während für das Zubehör jeweils rund 40 US-Dollar fällig sind. Die Windows-Version der Solo-Tastatur wird vom niederländischen Importeur Backshop mit deutschem Layout für rund 120 Euro angeboten. Das Mac-Produkt ist im Shop noch nicht zu sehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. beim Kauf eines 100€ Amazon-Geschenkgutscheins
  2. (heute u. a. Xbox Game Pass 3 Monate für 19,99€, Steelbooks wie Spider-Man Homecoming Blu-ray...
  3. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)

X_FISH 06. Jun 2008

Zumindest bin ich "Juhser" - aber kein Mediziner. Daher könnte auch das eine oder andere...

TAZ59 06. Jun 2008

OH Mann ... Mit euch macht es wirklich Spass in Foren nach Infos zu schauen ! frueher...

huahuahua 06. Jun 2008

Wer kann damit bitte täglich und effizient arbeiten?! Ohne "VIP" oder "Incline" wird es...

asdfoiuz 05. Jun 2008

Punkt 1 : es gibt kein Alt+Gr bei Apple Punkt 2 : man braucht nur dann zwei monate zur...

notan 05. Jun 2008

Wenn man vor lauter Bauch die Hände nicht mehr nahe genug zusammenbringt muss man eben...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /