Abo
  • Services:

Zweigeteilte Tastatur für Mac-Besitzer

Kinesis stellt Freestyle-Tastatur vor

Mit dem Freestyle stellt das US-Unternehmen Kinesis eine Tastatur vor, deren Eingabefeld zweigeteilt beziehungsweise verschoben werden kann. Die Tastenfläche kann für jede Hand separat ausgerichtet werden. Dadurch soll ein ergonomisches Arbeiten möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Freestyle-Tastatur Solo ist besonders kompakt und lässt sich in der Mitte auseinander nehmen. Das Kabel, das die beiden Hälften verbindet, ist 22 cm lang. Das Incline-Zubehör spendiert dem Solo eine Handballenauflage und eine Auflagefläche, damit die Tastaturhälften wie bei Microsofts Natural-Style-Tastatur leicht gekrümmt sind. Der Auflagewinkel von 10 Grad kann allerdings nicht verstellt werden.

Freestyle ohne Zubehör
Freestyle ohne Zubehör
Stellenmarkt
  1. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt

Das Zubehörprodukt VIP versorgt die Solo-Tastatur ebenfalls mit Anstellwinkeln und Handballenauflage. Im Gegensatz zum Incline wird jedoch kein monolithischer Höcker unter die Tastaturhälften geschoben, sondern ein Winkel unter jede Tastaturhälfte geheftet, der für eine seitliche Neigung von 10 bis 15 Grad sorgt.

Die Freestyle-Tastatur ist in Weiß gehalten und mit der Mac-spezifischen Tastenbelegung ausgestattet. Dazu kommen einige Zusatztasten für häufig benötigte Programme und die typischen Mac-Funktionen wie Dashboard, Displayhelligkeit und CD-Auswurf. Einen separaten Treiber benötigt das Eingabegerät nicht.

Freestyle Incline
Freestyle Incline

Die Tastatur kostet rund 100 US-Dollar, während für das Zubehör jeweils rund 40 US-Dollar fällig sind. Die Windows-Version der Solo-Tastatur wird vom niederländischen Importeur Backshop mit deutschem Layout für rund 120 Euro angeboten. Das Mac-Produkt ist im Shop noch nicht zu sehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und The Crew 2 gratis erhalten
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

X_FISH 06. Jun 2008

Zumindest bin ich "Juhser" - aber kein Mediziner. Daher könnte auch das eine oder andere...

TAZ59 06. Jun 2008

OH Mann ... Mit euch macht es wirklich Spass in Foren nach Infos zu schauen ! frueher...

huahuahua 06. Jun 2008

Wer kann damit bitte täglich und effizient arbeiten?! Ohne "VIP" oder "Incline" wird es...

asdfoiuz 05. Jun 2008

Punkt 1 : es gibt kein Alt+Gr bei Apple Punkt 2 : man braucht nur dann zwei monate zur...

notan 05. Jun 2008

Wenn man vor lauter Bauch die Hände nicht mehr nahe genug zusammenbringt muss man eben...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /