Abo
  • Services:

Pentax bringt DSLR-Objektiv mit reinem Ultraschallantrieb

Brennweitenbereich von 17 bis 70 mm

Pentax hat für seine digitalen Spiegelreflexkameras ein neues Objektiv vorgestellt, das eine Brennweite von 17 bis 70 mm (Kleinbild) abdeckt. Es bietet eine durchgehende Anfangsblendenöffnung von F4 und setzt ausschließlich auf einen Ultraschallantrieb für den Autofokus. Ältere Pentax-Kameras können es nur noch manuell nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Pentax hat mit dem "smc DA 17-70 mm / 4,0 AL [IF] SDM" einen neuen Bajonett-Typ vorgestellt. KAF3 zeichnet sich dadurch aus, dass ältere Spiegelreflexkameras von Pentax, die noch nicht für Ultraschallobjektive (SMD) ausgelegt sind, den Autofokus nicht mehr nutzen können. Es ist nicht das erste SMD-Objektiv von Pentax. Bislang wurde jedoch stets auf hybriden Autofokusantrieb gesetzt. DSLRs der *ist-Serie und die K100D sowie die K110D unterstützen den AF-Antrieb des neuen Objektivs nicht.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die umgerechnete Objektivbrennweite an Digitalkameras mit APS-C-Sensor liegt bei ungefähr 26 bis 107 mm. Eine Kamera mit Vollformatsensor hat Pentax nicht im Programm. Die Konstruktion besteht aus 17 Elementen in 12 Gruppen, darunter aus zwei asphärischen Elementen. Der minimale Fokussierabstand liegt bei 28 cm über die gesamte Brennweite.

Die innenfokussierende Konstruktion sorgt dafür, dass sich die Frontlinse nicht dreht, was beispielsweise beim Einsatz von Polarisationsfiltern (Filtergröße 67 mm) sinnvoll ist. Der Bildwinkel rangiert je nach Zoomstufe zwischen 79 und 23 Grad.

Das 4,1fach-Zoom-Objektiv wiegt 485 Gramm und misst 93,5 x 75 mm. Das Pentax-Objektiv soll ab Juli 2008 für rund 600 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

eT 05. Jun 2008

Jain ... wenn Tokina fuer Pentax Objective baut (will sagen: Tokina Objective in Nikon...

:-) 05. Jun 2008

Das klingt ja wahrhaftig nach etwas besonderem. Ich hab mal ein Blatt Millimeterpapier...

Besser informiert 05. Jun 2008

Der Sensor der K20D ist bekannterweise von Samsung, nicht von Sony. Ob die aber den...

8bit 05. Jun 2008

"Ultraschallmikroskopie" oder "Ultraschallmikroskopie" klingen jetzt auch nicht gerade...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /