Abo
  • Services:

HTC Touch Pro: iPhone-Konkurrent mit Tastatur (Update)

HTC Touch Pro
HTC Touch Pro
Sowohl im Touch Diamond als auch im Touch Pro kommt Windows Mobile 6.1 in der Professional-Ausführung zum Einsatz. Zum Leistungsumfang gehören die üblichen PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- sowie Aufgabenverwaltung und die Mobile-Varianten von Word, Excel, PowerPoint und Outlook. Und auch der Windows Media Player ist bereits installiert. Im Internet surfen kann der Nutzer mit dem Opera Mobile 9.5, News-Feeds werden ebenfalls unterstützt. Dank eines Bewegungssensors wird durch das Drehen des Geräts die jeweilige Webseite automatisch von Hoch- auf Querformat auf dem Display umgestellt. HTC hat weiterhin eine YouTube-Applikation entwickelt, um das Abspielen von Videoinhalten zu vereinfachen.

Stellenmarkt
  1. degewo netzWerk GmbH, Berlin
  2. Hilger u. Kern GmbH Industrietechnik, Cham (Schweiz)

HTC Touch Pro
HTC Touch Pro
Das Touch Pro unterstützt HSDPA mit Datenraten bis zu 384 KBit/s im Uplink und 7,2 MBit/s im Downlink sowie UMTS, EDGE und GPRS. Zudem werden die Frequenzen der GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt. Zu den weiteren Drahtlostechniken gehören WLAN nach 802.11b/g sowie Bluetooth 2.0.

Mit 165 Gramm ist das Touch Pro um 55 Gramm schwerer als das Touch Diamond. Das höhere Gewicht dürfte neben der Tastatur auch dem größeren Akku zuzuschreiben sein: Statt 900 mAh soll er 1320 mAh liefern. Im GSM-Betrieb soll der Akku also eine Gesprächszeit von 8 Stunden (Touch Diamond: 5,5 Stunden) liefern; im UMTS-Modus reduziert sich dieser Wert auf 6,5 Stunden (Touch Diamond: 4,5 Stunden). Die Stand-by-Zeit wird im GSM-Betrieb mit knapp 17 Tagen (Touch Diamond: 12 Tage) und im UMTS-Netz mit knapp 21 Tagen (Touch Diamond: 16,5 Tagen) angegeben.

Der Touch Pro soll im Sommer 2008 bei den Netzbetreibern zu haben sein. Einen Preis nannte HTC noch nicht. Unter der Bezeichnung MDA Vario IV hat T-Mobile das Gerät bereits vor ein paar Tagen ebenfalls für Sommer 2008 angekündigt - doch auch hier wollte man keinen Preis nennen.

Nachtrag vom 5. Juni 2008, um 8:15 Uhr:
HTC hat mittlerweile einen offiziellen Preis für den HTC Touch Pro genannt, das Gerät wird ohne Vertrag 699 Euro kosten.

 HTC Touch Pro: iPhone-Konkurrent mit Tastatur (Update)
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar

Thomasd4380 29. Mär 2009

Leider kein gutes Gerät.Habe es mir gekauft Akkulaufzeit viel zu kurz.SMS schreiben fast...

blue 17. Aug 2008

Na klar wird es eine QWERTZ Tastatur haben.

Billy 13. Aug 2008

Full ACK!

tibrO 13. Aug 2008

Du hast nen Orbit rumliegen und willst ihn loshaben? Was willste denn dafür?

Dieter Bohlen 09. Aug 2008

Ja, offensichtlich sind hier einige entweder bezahlte oder total verblendete Apple Fans...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /