Abo
  • Services:

Sun bringt SSDs in den Server

Hersteller baut eigene Strategie um den schnellen Speicher

Sun Microsystems will in der zweiten Jahreshälfte die Einführung eigener SSDs (Solid State Drives) in seinen Servern einleiten. "Wir stehen vor einer Revolution", sagte Sun-Abteilungsleiter John Fowler.

Artikel veröffentlicht am ,

SSDs sollen zukünftig herkömmliche Festplatten ersetzen oder ergänzen, so Fowler laut Berichten des Wall Street Journal und der eWeek. "Bei Flash geht es heute nicht um Massenspeicher, aber es geht um Performance", sagte Fowler. Um beim Einsatz der noch relativ teuren persistenten Speicher die Kosten konstant zu halten, experimentiere Sun mit Kombinationen von Flash-Chips und Festplatten aus dem Niedrigpreissegment, auch um den Energieverbrauch der Server zu begrenzen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Die Zusammenarbeit mit Flash-Speicherhersteller sei angelaufen, um sie zu ermutigen, Produkte speziell für Server zu entwickeln. Alle außer Intel hätten aber darauf bestanden, gegenwärtig noch nicht öffentlich genannt zu werden.

Eigene Sun-SSDs für Server soll es zum Ende des Jahres geben. Zu der Zeit erwartet Fowler auch eine "erste, tatsächliche Akzeptanz" für den Speicher bei Unternehmenskunden. 2,5-Zoll-Flash-Laufwerke und SSD-basierte Produkte will Sun in der zweiten Jahreshälfte 2008 präsentieren, danach folgen 3,5-Zoll-Laufwerke. Erste In-House-Server-Modelle mit SSDs würden laut Fowler bei Sun bereits konstruiert.

Eine speziell auf SSDs abgestimmte Version des Meta-Dateisystem ZFS hat Sun für die Open-Storage-Gemeinde schon auf den Markt gebracht. Flash-Speicher will Sun für die MySQL-Datenbank und andere Anwendungen optimieren. Sun hatte MySQL im Januar 2008 für 1 Milliarde Dollar übernommen.

Gordon Haff, ein Analyst bei Illuminata, warnte gegenüber der eWeek davor, dass Sun eine Menge Geld und Ressourcen in seine Flash-Strategie pumpt. Das könne zu einem Rückschlag führen, wenn die Produkte sich nicht verkaufen. "Solch ein Wechsel passiert nicht über Nacht, besonders im Speicherbereich, wo Unternehmen sehr vorsichtig agieren", warnte er.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Parlatan 05. Jun 2008

Ist klar, dass Consumer Produkte nicht auf Dauerlauf getrimmt sind. Deswegen kosten sie...

Ground0 04. Jun 2008

http://www.spansion.com/ ist die ausgelagerte Flash Speichersparte von AMD da sie...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /