Abo
  • IT-Karriere:

Ozmo Devices will Bluetooth durch WLAN ersetzen

WiFi-PAN soll Mäuse, Headsets, Handys und Notebooks verbinden

Ozmo Devices will Peripheriegeräte wie Mäuse und Headsets per WLAN an Notebooks und andere mobile Endgeräte anbinden. Möglich wird dies durch einen besonders stromsparenden WLAN-Chip, gepaart mit spezieller Software. Die Technik könnte Bluetooth ersetzen und ist zu bestehenden WLAN-Geräten kompatibel. Dabei hat Ozmo prominente Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,

Ozmo Devices spricht von seiner Technik als "Wi-Fi Personal Area Network", kurz WiFi PAN, um auszudrücken, dass es um die Verbindung der Geräte in der persönlichen Umgebung geht, also beispielsweise Maus, Tastatur, Headset, Handy und Notebook.

Stellenmarkt
  1. akquinet AG, Hamburg
  2. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München

Dabei verfolgt Ozmo einen zweiteiligen Ansatz, der zum einen aus einem Softwaretreiber, zum anderen aus einem extrem stromsparenden WLAN-Chip besteht. Während der Treiber in Geräten wie Notebooks mit vorhandenem WLAN-Chip zum Einsatz kommt, ist Ozmos eigener WLAN-Chip für Peripheriegeräte gedacht.

Dies soll die Kosten für Hersteller reduzieren, schließlich hofft das Unternehmen, dass die eigene Technik in Geräte integriert werden soll, die in großer Stückzahl produziert werden. Denn nur wenn die Technik ohne große Mehrkosten ihren Weg in die Geräte findet, lässt sich das Henne-Ei-Problem einer solchen neuen Technik lösen.

Einen entscheidenden Vorteil soll der Ansatz gegenüber Bluetooth haben: Er kommt ohne zusätzlichen Funkchip, der zusätzlich Strom verbraucht. Ozmos Technik kann hingegen mit bestehenden Chips genutzt werden, so dass zum Beispiel bei einem WLAN-fähigen Handy auf Bluetooth verzichtet werden könnte.

Belkin hat bereits zugesagt, die Ozmo-Technik in seine Geräte zu integrieren. Mit Intels "Cliffside" genannter WiFi-PAN-Technik kann Ozmos Lösung ebenfalls zusammenarbeiten, schließlich ist Intel einer der Investoren von Ozmo.

Wann erste Geräte mit Ozmos WiFi-PAN-Technik zu haben sein werden, ist noch unklar, in dieser Woche hat Ozmo die Technik erstmals öffentlich demonstriert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€
  2. 199€ + Versand
  3. für 229,99€ vorbestellbar

Dr.Security 05. Jun 2008

...Top Sache auf der Maus kann man dann einen 256bit WEP Key durch Morsen eingeben...

MS-Admin 04. Jun 2008

Ich aknn auf BT verzichten? Wohl kaum. Dafür ist BT schon zu weit verbreitet. Und sonst?

-.- 04. Jun 2008

Und wie soll das funktionieren? Bekommt meine Maus dann eine eigene IP und verbindet...

-.- 04. Jun 2008

Stimmt zwar, aber Bluetooth bleibt von der Frequenzknappheit auch nicht wirklich...


Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

      •  /