Abo
  • IT-Karriere:

Suse Studio: Angepasste Distribution online erstellen

Projekt befindet sich noch in der Alphaphase

Novells Suse Studio ermöglicht es, online angepasste Varianten der Linux-Distribution zusammenzustellen. Das Ergebnis ist wahlweise eine Live-CD oder auch ein Image für eine Virtualisierungslösung. Noch gibt es nur beschränkte Testzugänge.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Suse Studio ist ein Appliance-Baukasten, ähnlich wie der rBuilder von rPath. Beim Suse Studio sollen aber bewusst auch unerfahrene Anwender ihre eigene Distributionsvariante erstellen können. In der momentan verfügbaren Alphaversion dient OpenSuse 10.3 in der JeOS-Edition ("Just enough Operating System") als Grundlage für die angepassten Distributionen. Später sollen auch OpenSuse 11 und der Suse Linux Enterprise Desktop zur Auswahl stehen, sagte Nat Friedman, der bei Novell für das Projekt verantwortlich ist.

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen

Über eine Weboberfläche kann der Anwender auswählen, welche Pakete in seinem Image landen sollen. So kann das Ergebnis etwa außer den grundlegenden Paketen nur einen Webserver, PHP und MySQL enthalten, um eine Webanwendung darauf laufen zu lassen. Als Ausgabeformate sind Live-Images für CDs und USB-Sticks möglich, aber auch Virtualisierungsimages für KVM, Xen und VMware.

Momentan wird das Suse Studio von einigen ausgewählten Nutzern getestet. Wann es für die Allgemeinheit verfügbar sein soll, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)

Blablblavad 04. Jun 2008

Logik != Recht Auch wenn es Rechtens klingt - vom logischen - so muss es das nicht...

uck 04. Jun 2008

ubuntu ftw! http://uck.sourceforge.net/


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /