Abo
  • Services:

Suse Studio: Angepasste Distribution online erstellen

Projekt befindet sich noch in der Alphaphase

Novells Suse Studio ermöglicht es, online angepasste Varianten der Linux-Distribution zusammenzustellen. Das Ergebnis ist wahlweise eine Live-CD oder auch ein Image für eine Virtualisierungslösung. Noch gibt es nur beschränkte Testzugänge.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Suse Studio ist ein Appliance-Baukasten, ähnlich wie der rBuilder von rPath. Beim Suse Studio sollen aber bewusst auch unerfahrene Anwender ihre eigene Distributionsvariante erstellen können. In der momentan verfügbaren Alphaversion dient OpenSuse 10.3 in der JeOS-Edition ("Just enough Operating System") als Grundlage für die angepassten Distributionen. Später sollen auch OpenSuse 11 und der Suse Linux Enterprise Desktop zur Auswahl stehen, sagte Nat Friedman, der bei Novell für das Projekt verantwortlich ist.

Stellenmarkt
  1. ITG Isotope Technologies Garching GmbH, Garching bei München
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel

Über eine Weboberfläche kann der Anwender auswählen, welche Pakete in seinem Image landen sollen. So kann das Ergebnis etwa außer den grundlegenden Paketen nur einen Webserver, PHP und MySQL enthalten, um eine Webanwendung darauf laufen zu lassen. Als Ausgabeformate sind Live-Images für CDs und USB-Sticks möglich, aber auch Virtualisierungsimages für KVM, Xen und VMware.

Momentan wird das Suse Studio von einigen ausgewählten Nutzern getestet. Wann es für die Allgemeinheit verfügbar sein soll, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 83,90€

Blablblavad 04. Jun 2008

Logik != Recht Auch wenn es Rechtens klingt - vom logischen - so muss es das nicht...

uck 04. Jun 2008

ubuntu ftw! http://uck.sourceforge.net/


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /