Abo
  • IT-Karriere:

Details zu den neuen Eee-PCs mit Atom-CPU

Eee-PC 1000 mit Linux und SSD, Eee-PC 1000H mit Windows und Festplatte

Asus hat bestätigt, dass neben dem Eee-PC 901 auch die Modelle 1000 und 1000H mit Intels Atom-CPU bestückt sind, und weitere Details zu den neuen Mini-Notebook-Systemen genannt. Interessant ist vor allem, dass es abhängig vom gewünschten Betriebssystem Hardwareunterschiede gibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Eee-PC 901
Eee-PC 901
Laut Asus-Datenblatt verfügt der Eee-PC 901 mit Windows XP Home über eine 12-GByte-Flash-Festplatte (Solid State Drive, SSD), während die mit Linux vorbespielte Variante - vermutlich zum gleichen Preis - eine 20-GByte-SSD hat. Unabhängig von Linux oder Windows XP finden sich im Eee-PC, der 1,1 kg wiegt, unter anderem eine Atom-CPU, ein 8,9-Zoll-LCD (1.024 x 600 Pixel), 1 GByte DDR2-SDRAM, WLAN nach 802.11n, Bluetooth und eine 1,3-Megapixel-Webcam. Die Akkulaufzeit des Eee-PC 901 gibt Asus mit 4,2 bis 7,8 Stunden an.

Stellenmarkt
  1. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  2. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln

Eee-PC 1000/1000H
Eee-PC 1000/1000H
Die Eee-PCs der 1000er-Serie unterscheiden sich ebenfalls beim Speichermedium: Im Linux-Gerät Eee-PC 1000 findet sich eine 40-GByte-SSD, im Windows-XP-Gerät 1000H ist es eine 80-GByte-Festplatte. Der Rest ist wieder identisch: Es kommen Atom-Chipsatz, 10- oder 10,2-Zoll-LCD, bis zu 2 GByte DDR2-SDRAM, WLAN nach 802.11n, Bluetooth und eine 1,3-Megapixel-Webcam zum Einsatz.

Durch die Festplatte wiegt der Eee-PC 1000H laut Datenblatt allerdings 1,45 kg, während der Eee-PC 1000 es mit seiner SSD auf 1,33 kg bringt. Die Akkulaufzeit gibt Asus für den Eee-PC 1000 mit 4,2 bis 7,5 Stunden und für den Eee-PC 1000H mit 3,2 bis 7 Stunden an.

Zum Preis und der Verfügbarkeit der neuen Eee-PCs sowie der genauen Atom-Modelle in den Geräten konnte Asus Deutschland gegenüber Golem.de noch nichts sagen. Allerdings kommt hierzulande der auf der CeBIT 2008 präsentierte Eee-PC 900 erst am 26. Juni 2008 in den Handel. Beim Eee-PC konnte bisher nur zwischen schwarzem und weißem Gehäuse gewählt werden, die auf der Computex vorgestellten Eee-PCs 901, 1000 und 1000H soll es jedoch in mehr Farben geben. Asus nennt diese Sakura, Sweet Pea, Urban Metropolis, White Peony, Pearl White und Fine Ebony.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)

Word 05. Jun 2008

Und Hiroshima erst...da wär ich eher für Tschernobyl.

Der Kaiser 04. Jun 2008

Spence Olchin 04. Jun 2008

Dein Name ist Spence Olchin und du verkaufts Fahrkarten ;) Darum bekommst du zu nen...

Fred123 04. Jun 2008

Den gibt es dan zu Weihnachten.

-.- 04. Jun 2008

Das wird der Hammer, SMS schreiben am Steuer war gestern :)


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /