Abo
  • Services:

WLAN-Router mit 802.11n bald so preiswert wie G-Modelle

Broadcom stellt hochintegrierte WLAN-Bausteine vor

Broadcom hat drei WLAN-Lösungen vorgestellt, die günstigere WLAN-Router mit 802.11n ermöglichen sollen. Die Bausteine BCM4716, BCM4717 und BCM4718 sind für Routerhersteller gedacht, die Single- und Dual-Band-Geräte entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bauelemente sind mit 65-Nanometer-Technik hergestellt und sollen besonders kostengünstig sein und es ermöglichen, dass künftig einfache 802.11n-Router auf das Preisniveau von 802.11g-Geräten kommen.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Universität Passau, Passau

In den neuen Bausteinen stecken neben dem Prozessor ein Access-Controller, ein Baseband-Prozessor, Funktechnik sowie weitere WLAN-Komponenten. Der BCM4716 ist mit einer 300-MHz-CPU und für besonders einfache Router mit Fast- und Gigabit-Ethernet-Anschluss gedacht. Er arbeitet nur mit einem Frequenzbereich von 2,4 GHz. Der BCM4717 hingegen arbeitet im 2,4- und 5-GHz-Frequenzbereich. Auch hier wird eine CPU mit 300 MHz eingesetzt.

Im Gegensatz dazu sitzen im BCM4718 ein mit 533 MHz getakteter Prozessor und schnellerer Speicher. Neben Gigabit-Ethernet können Router, die mit diesem Baustein bestückt sind, auch USB-Hostfunktionen bieten. Die Bausteine werden derzeit in geringen Stückzahlen zur Bemusterung an Hardwarehersteller geliefert.

Im dritten Quartal 2008 soll die Massenproduktion beginnen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 216,50€

Rehbiider 05. Jun 2008

habs nicht gelesen, aber vermutlich bedeutet Kritik zu ADSL:, dass der Router kein ADSL...

Hiergucker 04. Jun 2008

guckst du hier http://www.alix-board.de/ und suchst nach 2c3 alternativ kann man auch...

WRT54GL 04. Jun 2008

OK. Kurze Frage zu dem Thema: Ist ein WRT54NL in aussicht? ;-) Ihr wisst schon. ein...

SX 04. Jun 2008

Also im Grunde ein WRT54GL v2 mit Tomato / DD-WRT :)


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /