• IT-Karriere:
  • Services:

Intel kann nicht genügend Atom-Prozessoren herstellen

Knappes Angebot für die kommenden sechs bis acht Wochen

Intel kann nicht genügend Atom-Prozessoren herstellen. Das räumte Executive Vice President Sean Maloney gegenüber der britischen Financial Times ein. Die Versorgung mit den kleinen und energiesparenden Prozessoren werde in den kommenden sechs bis acht Wochen "ziemlich knapp" ausfallen.

Artikel veröffentlicht am ,

Man sei vom Herstellerinteresse überrascht worden. "Wir erweitern die Fertigung massiv, um die Nachfrage zu befriedigen. Ich glaube nicht, dass die Knappheit lange anhält", sagte er. Jerry Shen, Chef von Asustek, hatte bereits im April vorhergesagt, dass die Atom-CPUs bis zum dritten Quartal 2008 nicht in genügender Stückzahl vorhanden sein werden.

Intel will mit seinem bislang kleinsten Prozessor den Markt für Netbooks, Nettops, Mobile Internet Devices (Mids), Consumer Electronics und Geräte mit Embedded-Chips aufwirbeln. Der Weltmarktführer für Halbleiter erwartet hier bis 2010 oder 2011 jeweils ein Volumen von 10 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  2. 159€
  3. 29,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 39,40€ + Versand)
  4. 159€ + 6,99€ Versand (Bestpreis)

so.einer 04. Jun 2008

Atombusen wäre nicht schlecht, zum Beispiel für Age of Conan

kendon 04. Jun 2008

lol mein tipp: pizza (mit fett) auf eine am tag reduzieren, auch wenns schwerfällt...

wefwefwef 04. Jun 2008

Wofür? Für das iPhone? Das iPhone hatte seinen Hype. das wird demnächst eingestellt weil...

Nanoatom 04. Jun 2008

AMD-Phenom-Produktionsstraßen umstellen auf Atom! AMD hat noch massig Kapazitäten frei...

klugsch 03. Jun 2008

den e9450 gibts ja noch seltener als den q9450 ... nämlich gar nicht ;-)


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /