Lotus Symphony ist fertig

IBM veröffentlicht angepasste OpenOffice.org-Version

Die auf OpenOffice.org basierende Office-Suite Lotus Symphony ist in der Version 1.0 erschienen. Symphony besteht aus nur drei Komponenten und nutzt eine veränderte Oberfläche.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Lotus Symphony 1.0
Lotus Symphony 1.0
Symphony setzt sich aus der Textverarbeitung Document, der Präsentationssoftware Presentations und der Tabellenkalkulation Spreadsheets zusammen. Andere Module wie die Zeichenanwendung Draw aus OpenOffice.org sind in Symphony nicht enthalten. Der Funktionsumfang lässt sich mit Plug-ins erweitern. Symphony basiert auf OpenOffice.org 1.

Stellenmarkt
  1. IT Security & Compliance Manager* (m/w/d)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Java - Entwickler (m/w/d) für Webanwendungen
    medavis GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

IBM hat jedoch die Bedienoberfläche so angepasst, dass sie stärker Microsofts Office-Produkten ähnelt. Als Standarddateiformat kommt OpenDocument zum Einsatz, aber auch Microsofts Formate werden unterstützt. Symphony 1.0 kann auch PPS-Dateien öffnen, was mit der letzten Betaversion noch nicht möglich war. Darüber hinaus wurden einige Fehler beseitigt.

Lotus Symphony läuft unter Windows XP sowie Vista und auf Linux. Offiziell unterstützt werden hier der Suse Linux Enterprise Desktop 10 und Red Hat Enterprise Linux 5. Während unter Linux mindestens 750 MByte Speicher auf der Festplatte nötig sind, begnügt sich die Software unter Windows mit 540 MByte. In jedem Fall werden 512 MByte RAM vorausgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


V_Transistor 04. Jun 2008

Für ganz kleine Unternehmen ist das leider auch schon zu teuer - das erlebe ich immer...

guidesigner 04. Jun 2008

Benutzeroberfläche heißt aber auch Menüs etc. Und auch MDI (symphony) vs. SDI (OOo).

*ROFL* 04. Jun 2008

------------------------------------------------------- Wie schon gesagt, aus den Text...

Der Ochs' 04. Jun 2008

ASP Fehlermeldung - köstlich! Naja, immerhin scheint man solche Witze ja doch gut zu...

:\\//\\//: 04. Jun 2008

Aja? Schöner Artikel im Spiegel zu Comic Sans MS! http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Wochenrückblick: Frischobst
    Wochenrückblick
    Frischobst

    Golem.de-Wochenrückblick Apple zeigt neue Geräte und Windows wird schneller: die Woche im Video.

  3. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /