Abo
  • Services:

SquirrelFish - schnelle JavaScript-Engine bald für Safari

Aktuelle WebKit-Nightlys enthalten die JavaScript-Engine bereits

Das WebKit-Projekt legt zu: Der unter anderem in Apples Safari eingesetzte Unterbau hat eine schnellere JavaScript-Engine spendiert bekommen. Verglichen mit dem Vorgänger soll die neue Engine um den Faktor 1,6 schneller arbeiten. Insbesondere Web-2.0-Anwendungen dürften von den Verbesserungen profitieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Anstrengungen des WebKit-Projekts sind zum Teil beachtlich. Das Projekt lieferte sich vor kurzem beim Acid3-Test ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Opera und schaffte es in kurzer Zeit an die Spitze der Acid3-Topliste.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Nun kündigt das WebKit-Projekt mit SquirrelFish die nächste große Verbesserung an, die vor allem Entwickler von JavaScript-intensiven Anwendungen freuen dürfte. Verglichen mit WebKit 3.1 soll die neue Engine im SunSpider-Test gut 1,6-mal so schnell arbeiten wie die Engine des Vorgängers. Verglichen mit der etwas älteren WebKit-3.0-Version sollen die neuen WebKit-Builds sogar mehr als viermal so schnell JavaScript verarbeiten können.

Die neue JavaScript-Engine SquirrelFish hat die Geschwindigkeitssteigerungen unter anderem einigen aktuellen Forschungsarbeiten zu verdanken. Wie die Geschwindigkeitssteigerungen im Detail zustande kamen, erklärt ein ausführlicher Blogeintrag zu SquirrelFish auf webkit.org. Die bereits jetzt sichtbaren Verbesserungen sollen nur ein Anfang dessen sein, was noch an weiteren Optimierungen möglich ist.

Die neue JavaScript-Engine sollte in einer der nächsten Versionen von Apples Safari enthalten sein. Es ist zudem davon auszugehen, dass der verwandte Konqueror-Browser (KHTML-Engine) und der Browser Epiphany, der in einiger Zeit auf WebKit setzen wird, ebenfalls über kurz oder lang von der Entwicklung profitieren werden.

Beim Einsatz von WebKit-Nightly-Builds ist zu beachten, dass es sich um weitgehend ungetestete Builds handelt, die teils mehrmals täglich neu erstellt werden. Ein aktuelles Backup ist also ratsam. In Produktivumgebungen empfiehlt sich der Einsatz von WebKit-Nightly-Builds nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ + 1,99€ Versand
  2. 55€ + 1,99€ Versand
  3. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand

blubb__ 03. Jun 2008

Beides. http://liquidat.wordpress.com/2007/10/24/browser-wars-reloaded/ bietet eine...

stpn 03. Jun 2008

versteh ich irgendwie nicht ganz. webkit wird, zumindest beim mac, parallel zur safari...

unwichtich 03. Jun 2008

hmmm krass...ich könnte schwören das stand da eben noch nicht korrekt entweder golem...


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

    •  /