SanDisk kündigt kleine SSDs für Mini-PCs an

Günstiger Speicher für Billigstrechner

Mit der pSSD-Serie stellt SanDisk eine Reihe von Solid State Disks (SSD) für besonders kleine und günstige Rechner vor. Sie sind laut Hersteller klein, nehmen wenig Leistung auf und können auch bei ruppigem Umgang mit Mini-Notebooks ihre Daten zuverlässig liefern.

Artikel veröffentlicht am ,

SanDisk positioniert die neuen Solid State Disks als Festspeicher für Ultra-Low-Cost-PCs (ULPCs) wie etwa Asus' Mini-Notebook Eee-PC. Im Unterschied zu herkömmlichen 1,8-Zoll-Festplatten, die ebenfalls in Mini-PCs oder Mini-Notebooks eingebaut werden können, versprechen die SSDs kurze Zugriffszeiten, eine geringere Leistungsaufnahme und Robustheit gegenüber Stößen. Die SSDs bringen außerdem höchstens 5 Gramm auf die Waage und nehmen mit 54 mm x 32 mm x 3mm besonders wenig Platz ein.

SanDisks pSSD-Module
SanDisks pSSD-Module
Stellenmarkt
  1. Network & DevOps Infrastructure Engineer (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München
  2. Ingenieur Software Requirements (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
Detailsuche

Die neuen Flashspeicher, die SanDisk pSSD nennt, soll es in den drei Größen 4, 8 und 16 GByte geben. Für den Anschluss nutzen die SSDs den kleinen 40-Pin-ZIF-Anschluss der alten parallelen ATA-Schnittstelle (PATA).

Die neuen Sandisk-SSDs gehören nicht zu den schnellsten Vertretern ihres Typs. SanDisk verbaut auf dem Modul Flashbausteine in der Multi-Level-Cell-Technik, die im Unterschied zu Single-Level-Cell-Chips in der Regel langsamer arbeiten, aber dafür günstiger in der Herstellung sind. Beim Lesen der Daten werden 39 MByte/s von dem Flashspeicher geliefert, beim Schreiben bringt es die pSSD-Serie auf höchstens 17 MByte/s.

SanDisks pSSD-Serie soll ab August 2008 erhältlich sein. Preise nannte das Unternehmen nicht. Angesichts der Preisspanne, in der sich Ultra-Low-Cost-PCs bewegen, dürfte der Preis für die 4, 8 und 16 GByte großen SSDs nicht besonders hoch sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Flash Gordon 09. Jun 2008

Auf Industrieboards gibt es öfter CF-Sockel anstelle von PATA-Steckern. Ich fände es...

nie...Der Echte 03. Jun 2008

Um das jetzt noch mal für alle klarzustellen: Jeder weitere Thread in die Richtung...

nicoledos 03. Jun 2008

das hängt wohl eher von der Größe ab. Der Preis pro Gig ist bei SSD sicher höher. Nur...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Digitale-Dienste-Gesetz: Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken
    Digitale-Dienste-Gesetz
    Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken

    Das Europaparlament hat den Entwurf des Digitale-Dienste-Gesetzes verschärft. Ein Komplettverbot personalisierter Werbung soll es aber nicht geben.

  3. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /