Abo
  • Services:

Neues Futter für das Kindle

US-Verlag stellt weitere 5.000 Titel für Amazons E-Book bereit

Der New Yorker Verlag Simon & Schuster stellt 5.000 weitere seiner Titel für Amazons E-Book-Reader Kindle zur Verfügung. Viele der Titel sind älter und gedruckt nicht mehr so leicht erhältlich. Damit steigt nach Angaben von Amazon die Zahl der für das E-Book erhältlichen Titel auf mehr als 125.000.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis Ende des Jahres 2008 wolle Simon & Schuster einen großen Teil seines Katalogs in digitaler Fassung für das E-Book bereitstellen, sagte Verlagschefin Carolyn Reidy. Diesem Ziel sei man nun wieder einen Schritt näher gekommen. Der Verlag habe gemerkt, dass sich viele Leser nicht nur für aktuelle Bestseller interessierten, sondern auch für ältere Bücher, die zum Teil nur noch schwierig zu bekommen seien. Die neuen digitalen Titel seien deshalb solche, "die sich als dauerhaft von Interesse erwiesen haben".

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Amazon-Chef Jeff Bezos begrüßte das vergrößerte Angebot. "Das Engagement von Simon & Schuster bringt uns unserer Vision für das Kindle näher, jedes jemals gedruckte Buch in jeder Sprache in weniger als 60 Sekunden bereitzustellen."

Nach Bezos' Angaben machten die Verkäufe für E-Book früher als erwartet einen namhaften Anteil der Amazon-Verkäufe aus. Das Kindle, so Bezos, entzünde wieder die Liebe zum Lesen, dennoch bietet Amazon das Gerät weiterhin nur in den USA an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 83,90€

Beretta 17. Jun 2008

Hofentlich setzt sich dieser ebook-käse niemals durch! Ich persönlich bin von jeder Art...

Jay Äm 09. Jun 2008

Kann ich gar nicht nachvollziehen. Ich arbeite ja auch den ganzen Tag am Bildschirm...

die da 03. Jun 2008

weiß jemand, wieso amazon die ebooks aus der deutschen Plattform genommen hat?

senator 03. Jun 2008

Das sind die Formate, die für mich ein eBook-Reader problemlos und nativ unterstützen...

typhoon 03. Jun 2008

Ich glaub die Kosten für den Strom kannst mal einfach wegrechnen. Btw. ich hab auch nen...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /