Abo
  • Services:

Neues Futter für das Kindle

US-Verlag stellt weitere 5.000 Titel für Amazons E-Book bereit

Der New Yorker Verlag Simon & Schuster stellt 5.000 weitere seiner Titel für Amazons E-Book-Reader Kindle zur Verfügung. Viele der Titel sind älter und gedruckt nicht mehr so leicht erhältlich. Damit steigt nach Angaben von Amazon die Zahl der für das E-Book erhältlichen Titel auf mehr als 125.000.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis Ende des Jahres 2008 wolle Simon & Schuster einen großen Teil seines Katalogs in digitaler Fassung für das E-Book bereitstellen, sagte Verlagschefin Carolyn Reidy. Diesem Ziel sei man nun wieder einen Schritt näher gekommen. Der Verlag habe gemerkt, dass sich viele Leser nicht nur für aktuelle Bestseller interessierten, sondern auch für ältere Bücher, die zum Teil nur noch schwierig zu bekommen seien. Die neuen digitalen Titel seien deshalb solche, "die sich als dauerhaft von Interesse erwiesen haben".

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Amazon-Chef Jeff Bezos begrüßte das vergrößerte Angebot. "Das Engagement von Simon & Schuster bringt uns unserer Vision für das Kindle näher, jedes jemals gedruckte Buch in jeder Sprache in weniger als 60 Sekunden bereitzustellen."

Nach Bezos' Angaben machten die Verkäufe für E-Book früher als erwartet einen namhaften Anteil der Amazon-Verkäufe aus. Das Kindle, so Bezos, entzünde wieder die Liebe zum Lesen, dennoch bietet Amazon das Gerät weiterhin nur in den USA an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,99€ (versandkostenfrei)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Beretta 17. Jun 2008

Hofentlich setzt sich dieser ebook-käse niemals durch! Ich persönlich bin von jeder Art...

Jay Äm 09. Jun 2008

Kann ich gar nicht nachvollziehen. Ich arbeite ja auch den ganzen Tag am Bildschirm...

die da 03. Jun 2008

weiß jemand, wieso amazon die ebooks aus der deutschen Plattform genommen hat?

senator 03. Jun 2008

Das sind die Formate, die für mich ein eBook-Reader problemlos und nativ unterstützen...

typhoon 03. Jun 2008

Ich glaub die Kosten für den Strom kannst mal einfach wegrechnen. Btw. ich hab auch nen...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /