Abo
  • Services:

Epson-Billigdrucker mit separaten Tintenpatronen

Fünf bis sieben Euro pro Patrone

Epson hat mit dem Stylus S20 einen Heimdrucker vorgestellt, der trotz seines niedrigen Preises von 60 Euro mit einzelnen Patronen bestückt werden kann. Sie kosten laut Epsons Preisempfehlung rund sieben Euro, im Handel sind sie bereits für fünf Euro zu bekommen.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

Epson Stylus S20
Epson Stylus S20
Der neue Drucker löst den Stylus D92 ab und bedruckt bis zu 26 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 14 Seiten in Farbe. Für ein Foto im Format 10 x 15 cm werden 89 Sekunden benötigt. Das Vorgängermodell war mit 25/13 Seiten nur unmerklich langsamer. Der Neue kann bis zum Format A4 randlos drucken. Die Papierkapazität von 80 Blatt ist für Heimanwender ausreichend groß.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Epson packt eine Bildoptimierungssoftware für Windows auf CD bei, die zum Beispiel rote Blitzaugen erkennen und entfernen und für eine automatische Farb- und Kontrastoptimierung sorgen soll. Neben einer schwarzen passen drei Farbpatronen in das Gerät.

Der S20 wird per USB 2.0 an den Rechner angeschlossen. Epson liefert Treiber für Windows und MacOS X mit. Der Drucker misst 435 x 219 x 165 mm und wiegt ungefähr 2,8 Kilogramm.

Der Epson Stylus S20 soll ab Juni 2008 für 60 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. bei Alternate kaufen
  3. 1.099€

Steve Grünbauer 08. Jun 2008

Nur mal so als Grundlage für weitere Überlegungen: Ein Hummer H3 hat ein Tankvolumen von...

DexterF 04. Jun 2008

Ja. Farblaser haben so ihre Nachteile (die Farben sehen immer etwas flächig und zu...

Gogalon 03. Jun 2008

Der Erfahrungsbericht passt doch ganz gut zur News eines günstigen Druckers mit kleinen...

Tintenschlucker 03. Jun 2008

*lach* "stabiler Betrieb auch im Netzwerk" Interessiert den Drucker einen feuchten Furz...

devarni 02. Jun 2008

3,5ml?? Da ist man ja nur am nachkaufen... Die üblichen Patronen für die grösseren Epson...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /