• IT-Karriere:
  • Services:

Epson-Billigdrucker mit separaten Tintenpatronen

Fünf bis sieben Euro pro Patrone

Epson hat mit dem Stylus S20 einen Heimdrucker vorgestellt, der trotz seines niedrigen Preises von 60 Euro mit einzelnen Patronen bestückt werden kann. Sie kosten laut Epsons Preisempfehlung rund sieben Euro, im Handel sind sie bereits für fünf Euro zu bekommen.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

Epson Stylus S20
Epson Stylus S20
Der neue Drucker löst den Stylus D92 ab und bedruckt bis zu 26 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 14 Seiten in Farbe. Für ein Foto im Format 10 x 15 cm werden 89 Sekunden benötigt. Das Vorgängermodell war mit 25/13 Seiten nur unmerklich langsamer. Der Neue kann bis zum Format A4 randlos drucken. Die Papierkapazität von 80 Blatt ist für Heimanwender ausreichend groß.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. USU GmbH, Möglingen

Epson packt eine Bildoptimierungssoftware für Windows auf CD bei, die zum Beispiel rote Blitzaugen erkennen und entfernen und für eine automatische Farb- und Kontrastoptimierung sorgen soll. Neben einer schwarzen passen drei Farbpatronen in das Gerät.

Der S20 wird per USB 2.0 an den Rechner angeschlossen. Epson liefert Treiber für Windows und MacOS X mit. Der Drucker misst 435 x 219 x 165 mm und wiegt ungefähr 2,8 Kilogramm.

Der Epson Stylus S20 soll ab Juni 2008 für 60 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Steve Grünbauer 08. Jun 2008

Nur mal so als Grundlage für weitere Überlegungen: Ein Hummer H3 hat ein Tankvolumen von...

DexterF 04. Jun 2008

Ja. Farblaser haben so ihre Nachteile (die Farben sehen immer etwas flächig und zu...

Gogalon 03. Jun 2008

Der Erfahrungsbericht passt doch ganz gut zur News eines günstigen Druckers mit kleinen...

Tintenschlucker 03. Jun 2008

*lach* "stabiler Betrieb auch im Netzwerk" Interessiert den Drucker einen feuchten Furz...

devarni 02. Jun 2008

3,5ml?? Da ist man ja nur am nachkaufen... Die üblichen Patronen für die grösseren Epson...


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /