• IT-Karriere:
  • Services:

Acrobat 9 spielt Filme ab

Adobe führt Container-Format ein

Adobe hat mit Acrobat 9 eine neue Version seiner PDF-Software vorgestellt, die Flash und eingebettete Videos unterstützt. Die neue Version bietet zudem einige Gruppenfunktionen, mit denen die Kollegen gemeinsam durch PDFs navigieren können. Der dazu erforderliche Onlinedienst Acrobat.com mit Konferenz- und Bearbeitungswerkzeugen soll Dreh- und Angelpunkt von Adobes neuer Internetstrategie werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Um die Idee des universellen Container-Formats weiter voranzutreiben, hat Adobe das Konzept "PDF Portfolio" vorgestellt. Damit können unterschiedliche Mediendaten wie Video, Audio und sogar 3D-Objekte in eine einzelne komprimierte PDF-Datei gequetscht werden. Derzeit werden nur Flash- und H.264-Videos unterstützt. Zur Anzeige wird nur der kostenlose Adobe PDF Viewer 9 verwendet, den Adobe ebenfalls vorstellte.

Stellenmarkt
  1. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  2. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen

Die Medienorganisation innerhalb der PDF-Portfolios wird mit Hilfe vorgefertigter Layout-Schablonen für unterschiedliche Anwendungszwecke vorgenommen. Portfolios definieren nicht nur die Navigation und Struktur des Dokuments, sondern betten auch Logos und andere wiederkehrenden Elemente ein, die für den Markenauftritt wichtig sind. Adobes Vision sind PDF-Dateien mit 3D-, Video- und Tonelementen, die am besten mit den Creative-Suite-Programmen aus eigenem Hause erstellt wurden.

Acrobat 9 kommuniziert über Adobes Onlinedienst Acrobat.com mit anderen Nutzern. Der Dienst ist noch in der Erprobungsphase und erlaubt zum Beispiel, mit anderen Nutzern zusammen gemeinsam Dokumente zu lesen. Dazu wird das Durchblättern der PDF-Dateien über den Adobe Reader synchronisiert. Der Dienst ist natürlich auch zum Speichern von PDFs und den gemeinsamen, aber asynchronen Zugriff gedacht und enthält Konferenz- und Desktop-Sharing-Anwendungen samt Video- und Audio-Übertragung. Mit Adobe Buzzword bietet Adobe im Rahmen von Acrobat.com einen Texteditor für den Browser an, mit dem Dokumente gemeinsam bearbeitet und anschließend in hoher Qualität ausgedruckt werden können.

Weitere Neuerungen sind dynamische Landkarten, eine 256 Bit starke Verschlüsselung und eine verbesserte Formularerstellung. Die Softwarefamilie Acrobat 9 besteht aus den Versionen Standard, Pro und Pro Extended. In letzterem Programmpaket ist mit Adobe Presenter eine Software enthalten, die Powerpoint-Dateien in PDF-Präsentationen umwandelt. Auch eine Videokonvertierlösung wurde in die Pro-Extended-Version integriert. Eine genaue Übersicht über die einzelnen Unterschiede zwischen den Acrobat-Versionen hat Adobe online veröffentlicht.

Acrobat 9 soll im Juli 2008 für MacOS X und Windows erscheinen. Die teuerste Version kostet 975 Euro und ihr Update 320 Euro. Die Pro-Variante ist mit 665 Euro (Update 225 Euro) deutlich günstiger. Die Standardvariante schlägt mit 415 Euro zu Buche, ihr Update mit 137 Euro.

Im Rahmen des Updates hat Adobe außerdem eine neue Suite zusammengestellt. Die "Creative Suite 3.3 Design Premium" umfasst Adobe InDesign CS3, Adobe Photoshop CS3 Extended, Adobe Illustrator CS3, Adobe Flash CS3 Professional, Adobe Dreamweaver CS3, den neuen Adobe Acrobat 9 Pro, Adobe Adobe Bridge CS3, Adobe Version Cue CS3, Adobe Device Central CS3 und jetzt auch Adobe Fireworks CS3. Die Vollversion liegt bei 2.617 Euro, das Update ist für 225 Euro zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

yeti 03. Jun 2008

Hui, der konqueror kann das ja ! URL tar://home/user/test.tar.gz/index.html Der Firefox...

Glasklar 03. Jun 2008

Mindestens!!!!!!! Auch wenn es die Regierungs-1-Euro-Ernter nicht gerne hören werden. Ab...

masterofopera 02. Jun 2008

->> ADobe PDF *haha* (die ersten 2 Buchstaben sind absichtlich GROß geschrieben) Und...

Älän Karr 02. Jun 2008

Die Erfahrung zeigt uns wohl ausnahmslos, dass Modularität, getrennte Entwicklungen, und...

Chatbrauchtkeiner 02. Jun 2008

Das will ich nicht ausschalten.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /