Abo
  • Services:

Verletzt Facebook den Datenschutz?

Kanadische Bürgerrechtler werfen Facebook Missbrauch von Nutzdaten vor

Eine kanadische Bürgerrechtsgruppe hat bei den obersten Datenschützern des Landes Beschwerde gegen Facebook eingelegt. Ihrer Ansicht nach verletzt das Social Network das kanadische Datenschutzgesetz. Die Gruppe fordert eine Untersuchung durch die Datenschutzbehörde.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Gruppe Canadian Internet Policy and Public Interest Clinic (CIPPIC) hat der obersten Datenschutzbehörde des Landes, dem Office of the Privacy Commissioner of Canada, ein 35-seitiges Dokument übergeben. Darin listet die CIPPIC, die an der juristischen Fakultät der Universität von Ottawa angesiedelt ist, mehr als 20 Verstöße gegen kanadisches Datenschutzrecht durch Facebook auf. CIPPIC hat die Behörde deshalb aufgefordert, diesen Vorwürfen nachzugehen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Zu den Verstößen gehöre unter anderem, dass Facebook persönliche Nutzerdaten an Dritte etwa zu Werbezwecken weitergibt, ohne die Nutzer davon in Kenntnis zu setzen, oder dass Nutzerdaten nach der Schließung eines Accounts nicht vollständig gelöscht werden.

Eine Gruppe von Jurastudenten hatte im vergangenen Winter die Bestimmungen und Praktiken von Facebook untersucht und dabei festgestellt, dass einige davon gegen das kanadische Datenschutzgesetz, den Canadian Personal Information Protection and Electronic Documents Act (PIPEDA), verstoßen.

"Social Networking im Internet wächst stetig", sagte CPPIC-Direktorin Philippa Lawson. "Es erweist sich als ein enormes Werkzeug für den Aufbau von Communitys und für sozialen Wandel, aber gleichzeitig auch als Minenfeld der Verletzung der Privatsphäre. Wir haben unseren Fokus auf Facebook gerichtet, weil es das populärste Social Network in Kanada ist und große Anziehungskraft auf Jugendliche ausübt, die die Risiken, die das Veröffentlichen von persönlichen Daten im Internet mit sich bringt, noch nicht einschätzen können."

Nach Angaben des CIPPIC nutzen rund 7 Millionen Kanadier Facebook. Damit stelle Kanada die drittgrößte Facebook-Nutzerschaft nach den USA und Großbritannien.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 38,99€
  3. 9,95€
  4. 26,95€

-.- 03. Jun 2008

Ich kenn keinen Kraken, dem sich die Leute freiwillig zum Fraß vorwerfen. In diesem...

jasager 02. Jun 2008

Ja.

Willie 02. Jun 2008

genau deswegen.. ist jeder! der nicht darauf achtet BILDLICH mehr als schriftlich...

abstand 02. Jun 2008

registriere ich mich nicht überall und auch sehr selten, wenn überhaupt.


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /