Abo
  • Services:

Bundesinnenministerium aktualisiert Migrationsleitfaden

Neustrukturierte vierte Fassung

Das Bundesministerium des Inneren hat den Migrationsleitfaden in der Version 3.0 veröffentlicht. Hier finden IT-Entscheider technische Informationen und praktische Hinweise zur Softwaremigration - auf freie und auch auf proprietäre Programme.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Leitfaden berücksichtigt sowohl eine fortführende als auch eine ablösende Migration auf Open Source und auf proprietäre Lösungen. Gegenüber der Version 2.1 wurde das Dokument unstrukturiert, so dass es nun in unabhängige Module und Themen aufgeteilt ist. Dadurch soll es sich flexibler nutzen und aktualisieren lassen.

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln

Darüber hinaus wurden weitere Produkte aufgenommen, die aktuelle Softwarelandschaft in der Verwaltung wird berücksichtigt. Diese habe sich seit der ersten Version des Migrationsleitfadens stark verändert, so die für den Leitfaden verantwortliche Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für Informationstechnik in der Bundesverwaltung (KBSt). Dies werde besonders deutlich, da heute auch Fortführung und Ablösung freier Software berücksichtigt wird, heißt es von der KBSt.

Der Migrationsleitfaden 3.0 kann im PDF-Format heruntergeladen werden. Erstmals wurde er 2003 vorgestellt, um die Offenheit und Vielfalt im Bereich Software zu fördern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Der Fabian 02. Jun 2008

passt ja zum IM :-)

duncan 02. Jun 2008

Neulich im Zug saßen in meinem Abteil noch drei andere Leute, die sich offenbar kannten...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /