Abo
  • Services:

Microsoft warnt vor Safari

Zusammenspiel von Windows und Safari erlaubt Code-Ausführung

Microsoft untersucht eine kritische Sicherheitslücke, die beim Einsatz von Apples Browser Safari unter Windows entsteht. Bislang werde die Sicherheitslücke allerdings nicht aktiv ausgenutzt, so Microsoft.

Artikel veröffentlicht am ,

Betroffen sind alle Versionen von Windows XP und Windows Vista, teilt Microsoft mit, das Problem werde noch untersucht. Abhilfe schaffe, ein anderes Verzeichnis als den Desktop zum Speichern von Dateien auszuwählen, so Microsoft.

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  2. Leica Microsystems CMS GmbH, Mannheim

Hintergrund ist ein von Nitesh Dhanjani als "Carpet Bomb" beschriebenes Angriffsszenario. Safari lädt Dateien ohne nachzufragen herunter und kann bei speziell präparierten Wesites so den Desktop mit zahlreichen ausführbaren Dateien zumüllen. Apple hält dies für kein ernsthaftes Problem, erwägt aber immerhin, die Möglichkeit zu schaffen, eine Nachfrage einzurichten.

Sobald die Untersuchung des Sicherheitsproblems abgeschlossen ist, will Microsoft dieses mit einem Update beseitigen.

Details zur Sicherheitslücke fasst Microsoft im Security Advisory 953818 zusammen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand

Vorsteherversteher 04. Jun 2008

Der Prozentsatz dürfte höher sein als erwartet, seit man auf Macs nicht mehr zwangsweise...

Achja 03. Jun 2008

Dieser ganze iSchrott gehört nicht auf nen PC! Sobald eines dieser beta-Software...

EgoTroubler 02. Jun 2008

...und das ist doch irgendwie lustig oder... zumindest wenn's draussen regnet und man...

masterofopera 02. Jun 2008

"Von Serbitar einen Zweig weiter oben:" "In diesem Fall kann man aber sehr leicht die...

gestenbrei 02. Jun 2008

Der Punkt ist, dass man bei Mausgeseten die Hand auf der Maus und auch auf dem Tisch...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

    •  /