• IT-Karriere:
  • Services:

Durchfahrt verboten für Google Street View

Stadt wehrt sich gegen ungefragtes Fotografieren

Die kleine Stadt North Oaks im US-Bundesstaat Minnesota hat sich erfolgreich gegen die Straßenfotos von Google gewehrt. Die Straßen der Stadt sind privatisiert und ein Schild mit der Aufschrift Durchfahrt verboten begrüßt die Besucher. Dies gilt auch für die mit Kameras bestückten Autos, die für Google Aufnahmen vieler US-Städte machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Stadtrat der 4.500-Einwohner-Stadt schrieb dem Suchmaschinenbetreiber, das widerrechtlich entstandene Bildmaterial umgehend von Google Streetview zu entfernen, schreibt die Zeitung Minneapolis Star Tribune.

Stellenmarkt
  1. Personalwerk Holding GmbH, Karben
  2. WDR mediagroup digital GmbH, Köln

Die Begründung der Stadtväter ist einfach: Google hat nicht das Recht, die Straßen der Gemeinde zu befahren, geschweige denn dabei noch Fotos zu machen. Die Bilder wurden nach der Aufforderung aus der Bilddatenbank entfernt.

Nach Angaben von Google geschieht es sehr selten, dass eine ganze Stadt wünscht, aus Street View entfernt zu werden. Als das Angebot im Mai 2007 in den USA startete, erntete Google harsche Kritik von Datenschützern, da auch Gesichter von Passanten und Autokennzeichen veröffentlicht werden.

Google Street View ist über die Maps-Ansicht erreichbar und zeigt von einigen nordamerikanischen Städten hausnummerngenaue Fotos der Straßenzüge. Der Nutzer kann damit auf der Karte virtuell durch die Straßen wandern.

Im Mai dieses Jahres kündigte Google an, Personenfotos in Zukunft automatisch unkenntlich zu machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.555,00€ (Bestpreis!)
  2. 49,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Galaxy Tab S6 Lite für 299,99€, Nintendo Ring Fit Adventure für 79,99€, Samsung Galaxy...
  4. (u. a. 24-Stunden-Deals, Sandisk Ultra 3D 2 TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED TV für 1.839...

walt 03. Jun 2008

Wer oder was ist Bielefeld ?? - noch nie gehört. ;-)

walt 03. Jun 2008

Da hast du vollkommen recht, sehe ich genau so. Aber die große Mehrheit der Bevölkerung...

huahuahua 02. Jun 2008

Die allgegenwärtige Vergoolgleung nervt. Ist denn unsere Welt nicht schon gläsern genug...

Chatlog 02. Jun 2008

Kommt auf die Definition von "Oeffentlichem Raum" an, oder besser bis zu welcher Höhe...

wushu 02. Jun 2008

.


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /