Tintenstrahler mit 0,7 Litern großen Tintentanks

Großformatdrucker von Epson

Epson hat zwei neue Großformat-Tintenstrahldrucker vorgestellt, die beide mit zehn Tintentanks auskommen und für Fotografen gedacht sind. Der Epson 9900 mit 44 Zoll und der Epson 7900 mit 24 Zoll Druckbreite erreichen eine Auflösung von 2.880 x 1440 dpi und eine Tröpfchengröße von 3,5 Picolitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die zehn Tintentanks der Drucker sind erheblich größer als die von Schreibtisch-Tintenstrahlern. Ihre Füllmenge liegt je nach Modell zwischen 350 und 700 Millilitern. Die beiden Modelle sind die ersten in Epsons Angebot, die mit zehn Tinten auskommen. Bislang waren acht Tinten die Obergrenze.

Stellenmarkt
  1. IT-Sicherheitsadministrator (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) für klinische Anwendungen und Digitalisierungsprojekte
    Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Für mattes sowie glänzendes Schwarz sind zwei unterschiedliche Flüssigkeiten vorhanden, die ohne Wechsel per Software umgeschaltet werden können. Optional gibt es für beide Drucker einen eingebauten Spektrophotometer, um die Farbgenauigkeit zu kontrollieren.

Die Druckgeschwindigkeit hat Epson bei den neuen Modellen ebenfalls verbessert. So schafft der Stylus Pro 7900 einen DIN-A1-Ausdruck mit 720 x 720 dpi innerhalb von 5 Minuten. Der Anschluss an den Rechner erfolgt wahlweise über USB oder Fast Ethernet.

Der Epson Stylus 9900 sowie der Stylus 7900 sollen beide Ende Frühjahr 2008 in den Handel kommen. Preise liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


trutzi 03. Jun 2008

möp

fokka 02. Jun 2008

es gibt leider nicht für jeden drucker nachbau patronen, ich habe auch schon öfters...

ock. OCK! 02. Jun 2008

Habe nicht besonders viel gedruckt, nach ein paar Seiten hat das Ding schon einen Balken...

Der Meister 02. Jun 2008

Laser in 44Zoll Breite. in Farbe. Und Fotoqualität. WOW. Ist Xerox echt schon so weit?

chan 02. Jun 2008

...hätte man bei den Modellen früher gebraucht. Nen Kollege hat noch nen 8 Jahre alten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

  2. Corona-Pandemie: Baden-Württemberg hört Kritiker zur Luca-App an
    Corona-Pandemie
    Baden-Württemberg hört Kritiker zur Luca-App an

    Bevor Baden-Württemberg entscheidet, ob die Luca-App im Vorgehen gegen Corona weiter eingesetzt wird, kommen Kritiker und Betreiber zu Wort.

  3. Softwarefehler: iPhone 13 mit rosa eingefärbten Displays
    Softwarefehler
    iPhone 13 mit rosa eingefärbten Displays

    Einige Besitzer des Apple iPhone 13 berichten von einem rosafarbenen Bildschirm. Apple spricht von einem Softwarefehler, der behoben werde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9 3,7-5,3 Ghz 441,41€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • RX 6900 16GB 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7 3,8-5,1 Ghz 279€) • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 54,90€) • Edifier Aktivlautsprecher 119€ • Corsair 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ [Werbung]
    •  /