Abo
  • IT-Karriere:

Bespitzelungsaffäre: Sicherheitsfirma arbeitet auch für SAP

Control Risks bei großen deutschen Konzernen sehr gefragt

Das in die Telekom-Bespitzelungsaffäre verwickelte Berliner Sicherheitsunternehmen Control Risks Group (CRG) ist auch für den Softwarekonzern SAP tätig. Ein SAP-Sprecher erklärte: "Control Risks arbeitet mit SAP zusammen." CRG ist ein weltweit tätiges Sicherheitsunternehmen, dem die Deutsche Telekom einen Bespitzelungsauftrag erteilt haben soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben SAP hat auch die Lufthansa der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung die Zusammenarbeit bestätigt. "Control Risks ist ein Dienstleister, der für die Lufthansa bestimmte Aufträge übernimmt", sagte ein Lufthansa-Sprecher dem Blatt. So frage die Lufthansa Sicherheitsinformationen für bestimmte Länder bei CRG ab, bevor Ziele dort angeflogen würden. Zwischen Lufthansa und CRG bestehe "eine langjährige Zusammenarbeit". Durch die bloße Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsunternehmen ist jedoch keinerlei Aussage über den Inhalt möglich.

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Berlin
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen

Der bayerische Landeschef der Gewerkschaft Verdi, Josef Falbisoner, der als Aufsichtsrat von der Telekom bespitzelt worden sein soll, ist entsetzt. Anscheinend sei es in Deutschland Mode geworden, dass Unternehmen die Belegschaft, Betriebsräte und Gewerkschafter überwachten, sagte er der Süddeutschen Zeitung.

Die Gewerkschaften lebten davon, der Presse die Lage der Beschäftigten in den Betrieben zu erklären. "Nur so können wir öffentlich Druck machen, um deren Interessen wahrzunehmen", sei es bei der Rettung von Arbeitsplätzen oder sozialen Verbesserungen. Die Belegschaft der Telekom ist nach seinen Beobachtungen stark verunsichert und Betriebsräte hätten Angst, dass auch sie überwacht worden sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 3,99€
  3. 44,99€

Karl-Heinz 02. Jun 2008

...heißt Hangabtriebskraft. So, der mußte sein :-)

Q-Kontinuum 02. Jun 2008

Subtiler, gleichwohl nicht minder fragwürdige Praktiken. Fehlt nur noch, daß Räume...

. . . - - - . . . 01. Jun 2008

.

Peter Pan 31. Mai 2008

hier würde jetzt der vorletzte Absatz stehen. Die Forenkontrolle meinte das er Illegal...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /