Abo
  • Services:

Dell macht erstmals im Ausland mehr Umsatz als in den USA

Starke Nachfrage für Notebooks

Der Computerkonzern Dell konnte den Umsatz in Asien um 19 Prozent steigern. In den sogenannten BRIC-Ländern Brasilien, Russland, Indien und China legte der Anbieter aus Round Rock, im US-Bundesstaat Texas, sogar um 58 Prozent zu. Damit erzielte Dell im Ausland erstmals mehr Umsatz als in den USA, gab der Hersteller bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

In den Vereinigten Staaten wuchs der Umsatz um nicht einmal 1 Prozent. Der operative Gewinn ging dort sogar zurück, berichtet das Wall Street Journal. Der Computerkonzern hat in seinem ersten Finanzquartal 2008/2009 den Gewinn um 4 Prozent auf 784 Millionen US-Dollar (38 Cent pro Aktie) erhöht. Ein Plus von 4 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Für das am 2. Mai geschlossene Quartal stieg der Umsatz von 14,72 Milliarden US-Dollar auf 16,08 Milliarden US-Dollar. Damit wurden die Prognosen der Analysten übertroffen. Geschmälert wurde der Gewinn von Restrukturierungskosten in Höhe von 106 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. ETL Paul Schlegel Holding GmbH, Solingen
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln

Wie Dell weiter angab, war die Nachfrage für Notebooks besonders stark. Hier kletterte der Umsatz um 22 Prozent und die Auslieferungsmenge sogar um 43 Prozent.

Um im Konkurrenzkampf mit Hewlett-Packard bestehen zu können, hatte Dell den Abbau von 8.700 Arbeitsplätzen angekündigt. Im aktuellen Berichtszeitraum mussten 3.700 Beschäftigte das Unternehmen verlassen.

Seit Firmenmitbegründer Michael Dell im Januar 2007 wieder selbst den Konzern führt, hat er mehrere kostspielige Übernahmen, wie die von MessageOne (155 Millionen US-Dollar) und EqualLogic (1,4 Milliarden US-Dollar) getätigt, und 140 eigene Verkaufsstellen in den USA geschlossen. Mit seiner neuen Verkaufsstrategie bringt Dell Notebooks, PCs und Drucker direkt in die Einzelhandelsketten Wal-Mart und Best Buy.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

blork42 01. Jun 2008

sehr befremdlich ...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /