Abo
  • IT-Karriere:

Dell macht erstmals im Ausland mehr Umsatz als in den USA

Starke Nachfrage für Notebooks

Der Computerkonzern Dell konnte den Umsatz in Asien um 19 Prozent steigern. In den sogenannten BRIC-Ländern Brasilien, Russland, Indien und China legte der Anbieter aus Round Rock, im US-Bundesstaat Texas, sogar um 58 Prozent zu. Damit erzielte Dell im Ausland erstmals mehr Umsatz als in den USA, gab der Hersteller bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

In den Vereinigten Staaten wuchs der Umsatz um nicht einmal 1 Prozent. Der operative Gewinn ging dort sogar zurück, berichtet das Wall Street Journal. Der Computerkonzern hat in seinem ersten Finanzquartal 2008/2009 den Gewinn um 4 Prozent auf 784 Millionen US-Dollar (38 Cent pro Aktie) erhöht. Ein Plus von 4 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Für das am 2. Mai geschlossene Quartal stieg der Umsatz von 14,72 Milliarden US-Dollar auf 16,08 Milliarden US-Dollar. Damit wurden die Prognosen der Analysten übertroffen. Geschmälert wurde der Gewinn von Restrukturierungskosten in Höhe von 106 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Wie Dell weiter angab, war die Nachfrage für Notebooks besonders stark. Hier kletterte der Umsatz um 22 Prozent und die Auslieferungsmenge sogar um 43 Prozent.

Um im Konkurrenzkampf mit Hewlett-Packard bestehen zu können, hatte Dell den Abbau von 8.700 Arbeitsplätzen angekündigt. Im aktuellen Berichtszeitraum mussten 3.700 Beschäftigte das Unternehmen verlassen.

Seit Firmenmitbegründer Michael Dell im Januar 2007 wieder selbst den Konzern führt, hat er mehrere kostspielige Übernahmen, wie die von MessageOne (155 Millionen US-Dollar) und EqualLogic (1,4 Milliarden US-Dollar) getätigt, und 140 eigene Verkaufsstellen in den USA geschlossen. Mit seiner neuen Verkaufsstrategie bringt Dell Notebooks, PCs und Drucker direkt in die Einzelhandelsketten Wal-Mart und Best Buy.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 3,99€
  3. 3,99€
  4. (-90%) 5,99€

blork42 01. Jun 2008

sehr befremdlich ...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC Probe gefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC Probe gefahren Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    Dick Pics: Penis oder kein Penis?
    Dick Pics
    Penis oder kein Penis?

    Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
    Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

    1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
    2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
    3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

      •  /