Multifunktionsgeräte verkaufen sich wie warme Semmeln

Sinkende Gerätepreise machen der Branche zu schaffen

Drucker, die zusätzlich scannen, kopieren und faxen können, steigen in der Gunst der Verbraucher. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 13 Prozent mehr Geräte in Deutschland und damit 4,1 Millionen Stück verkauft. Die Branche gibt sich hocherfreut - doch sinkende Gerätepreise sorgen dafür, dass das Wachstum verpufft.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Bitkom-Verband teilte anlässlich der Druckindustriemesse Drupa in Düsseldorf mit, dass wegen der sinkenden Preise der Multifunktionsgeräte die Umsätze vergleichsweise moderat um 3 Prozent auf 460 Millionen Euro zulegten. Reine Kopierer verkaufen sich ebenfalls gut. Ihre Stückzahl stieg um 10 Prozent auf rund 700.000 Geräte bei einem Umsatz von 1,14 Milliarden Euro.

Stellenmarkt
  1. Architect (m/f/d) for Test Automation
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, München, Erlangen, Berlin
  2. Software-Architekt*in
    Pfalzwerke Aktiengesellschaft, Ludwigshafen
Detailsuche

Klare Verlierer sind hingegen Drucker, die ohne Zusatzfunktionen ausgestattet sind. Die Stückzahl sank um 10 Prozent auf 2,7 Millionen Geräte. Auch die Umsätze gingen auf zuletzt 516 Millionen Euro zurück. Zählt man alle drei Gerätekategorien zusammen, zeigt sich, dass der Markt nur um 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen ist. Unter dem Strich wurden 2007 7,4 Millionen Drucker, Multifunktionsgeräte und Kopierer verkauft.

In den letzten Jahren wurden viele preisgünstige Multifunktionsgeräte mit Netzwerkanbindung ausgerüstet. Dadurch stieg die Attraktivität der Geräte, zumal neben Faxen und Drucken über das Netzwerk in umgekehrter Richtung auch das Scannen von Vorlagen mit anschließender Speicherung auf Netzwerklaufwerken möglich ist. Auch den Sprung ins Internet haben viele Geräte geschafft. Der Versand der eingescannten und teils als PDF umgewandelten Dokumente per E-Mail direkt vom Multifunktionsgerät aus gehört bei höherwertigen Modellen zur Grundausstattung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


:-) 01. Jun 2008

Wärst du denn bereit, jede Woche eine neue Liste zu erstellen? Denn das ändert sich ja...

Cuba 30. Mai 2008

Eben. Und wie wir alle irgendwann mal gelernt haben, gibt es in der freien...

RoKa 30. Mai 2008

Quatsch. Billigster Drucker - teuerste Tinte. Das gilt fast immer noch bei vielen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "natioale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /