Abo
  • Services:

Nintendo DS als Zeichentablett missbraucht

Selbstentwickeltes Malprogramm wird mit Hackerkarte eingespielt

Das Nintendo DS mit seinen druckempfindlichen Bildschirmen hat den Entwickler Jens Andersson dazu inspiriert, das Spielzeug zu einem Zeichentablett umzufunktionieren. Eine Nachbauanleitung, die nur etwas Hard- und Software erfordert, liefert Andersson zum Selbstbauen gleich mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Nintendo DS Colors
Nintendo DS Colors
Um dem DS die Malsoftware unterzuschieben, wird eine beschreibbare Speicherkarte benötigt, wie beispielsweise die R4 Revolution oder die DSTT (Top Toy DS). Am Rechner muss die beiliegende Micro-SD-Karte mit der Kernel-Software sowie dem eigentlichen Zeichenprogramm 'Colors' beschrieben werden. Danach wird die SD-Karte wieder in die DSTT und diese in die DS gesteckt.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Nach einer einfachen Kalibrierung steht der untere Bildschirm des DS als Maloberfläche zur Verfügung, während der obere Bildschirm das entstehende Kunstwerk darstellt. Der Autor empfielt, einen richtigen Zeichenstift wie den eines Wacom-Zeichentabletts anstelle der dünnen DS-Stifte zu verwenden, um einen realistischen Maleindruck zu gewinnen. Im Colors-Programm lassen sich virtuelle Pinselspitzen, der Farbauftrag und andere Parameter setzen.

Nintendo DS Colors
Nintendo DS Colors
Es gibt zwar keine Undo-Funktion, um das Gemalte rückgängig zu machen. Dennoch lassen sich Fehler leicht korrigieren, da jeder Pinselstrich im Protokoll vermerkt wird. Beim erneuten Abspielen des Protokolls stoppt man einfach kurz vor dem Fehlstrich und setzt die Arbeit fort. Das Zeichenprotokoll kann sogar als Filmchen ausgegeben werden.

Die Kunstwerke selbst lassen sich als PNG sichern, über WLAN oder die MicroSD-Karte aus dem Gerät herausholen und beispielsweise am PC weiterbearbeiten oder ausdrucken.

Künftig will Andersson eine Undo-Funktion, eine einfache Ebenenverwaltung sowie gemeinsames Zeichnen über zwei verbundene Nintendo DS entwickeln.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

nds besitzer 04. Jun 2008

Und genauso viel ist die Karte dann wahrscheinlich auch Wert und macht nur Probleme...

Knetmännchen 02. Jun 2008

Ist doch ne lustige Idee..

Jay Äm 30. Mai 2008

Ich auch nicht: Der Taschenrechner-Mann hätte verbrannte Finger, denn der für diesen...

Der Postbote 30. Mai 2008

Wenn wir schon wieder soweit sind... "Der Post"? Heißt es nicht "die Post"? Oder meinst...

W 30. Mai 2008

Wo ist der Bus? ...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /