Abo
  • Services:

SSDs billiger: Erste Flash-Bausteine mit 34 Nanometern

Neues NAND-Flash von Intel und Micron

IM Flash, das Joint Venture von Intel und Micron, hat die ersten Flash-Bausteine in NAND-Bauweise mit einer Strukturbreite von 34 Nanometern vorgestellt. Die neuen Chips sollen noch im Jahr 2008 für billigere Flash-Festplatten sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

NAND-Flash in 34-Nanometer-Technik
NAND-Flash in 34-Nanometer-Technik
Im Juni 2008 will IM Flash erste Muster der neuen Chips ausliefern, in der zweiten Hälfte des Jahres 2008 soll die Serienfertigung aufgenommen werden. Hergestellt werden die Bausteine auf 300-Millimeter-Wafern, einer der Chips hat eine Grundfläche von 172 Quadratmillimetern. Die Kapazität pro Die beträgt 32 GBit, aus 16 der Chips lässt sich ein 64-GByte-Speicher bauen. Die Bausteine passen auch in die üblichen TSOP-Gehäuse mit 48 Kontakten, sodass die neuen Chips in bestehende Designs eingesetzt werden können.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Das Ziel des neuen Multi-Cell-Flash in NAND-Bauweise sind Anwendungen wie Speicherkarten, Camcorder oder Solid-State-Discs (SSD). Intel hatte bereits mehrfach angekündigt, auch im Markt der SSDs aktiv werden zu wollen. Dafür hat das Unternehmen auch bereits Referenzdesigns vorgestellt.

Intel und Micron hatten ihr Joint Venture IM Flash bereits 2005 gegründet, Micron hält daran 51 Prozent. Seit Ende des Jahres 2006 baut IM Flash in Singapur eine Halbleiterfabrik, in der die neuen 34-Nanometer-Chips auch hergestellt werden. Flash-Bausteine eignen sich aufgrund ihrer einfacheren Strukturen stets für kleinere Strukturbreiten als jeweils aktuelle CPUs und andere PC-Bausteine. Den nächsten Schritt bei Prozessoren von 32 Nanometern will Intel erst 2009 vornehmen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 119,90€
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Finch 02. Jun 2008

Na gut, ist schon ein paar Tage alt - trotzdem noch ein schneller Kommentar... Nee, das...

:-) 30. Mai 2008

Klar, das kann jedem passieren :-) Die Angaben über die Lebensdauer sind nicht...

Rumtata 30. Mai 2008

Ist das der Deckname von Gregor Gysi gewesen? Habt Ihr bei Golem noch weitere...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /