Abo
  • Services:
Anzeige

Telekom-Skandal: Büro von René Obermann durchsucht

Ermittlungen gegen Zumwinkel und Ricke

Bei einer Durchsuchung in der Zentrale der Deutschen Telekom in Bonn hat die Staatsanwaltschaft auch das Büro von Konzernchef René Obermann unter die Lupe genommen. Das berichtet die Rheinische Post unter Berufung auf einen Sprecher der Bonner Staatsanwaltschaft. "Insgesamt sind deutschlandweit 80 Beamte des BKA und der Polizei im Einsatz", sagte der Sprecher der Zeitung.

Alle Büros sind zugänglich gemacht worden. Im Auftrag des Unternehmens sollen Journalisten und Aufsichtsräte ausgespäht worden sein. Nach Informationen der Zeitung wird auch gegen den Geschäftsführer des Berliner Recherchedienstes Network Deutschland, Ralph Kühn, ermittelt, der für die Telekom die illegal beschafften Verbindungsdaten ausgewertet haben soll.

Anzeige

Zugleich hat die Bonner Staatsanwaltschaft Verfahren gegen acht Beschuldigte eingeleitet, darunter auch gegen den früheren Vorstandschef Kai-Uwe Ricke und den Ex-Aufsichtsratsboss Klaus Zumwinkel. Der Vorwurf lautet auf Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses sowie des Datenschutzgesetzes, so die Süddeutsche Zeitung. Gegen Zumwinkel wird bereits seit Februar 2008 von der Bochumer Staatsanwaltschaft wegen Verdacht auf Steuerhinterziehung ermittelt.

Ricke sagte dem Blatt, er habe von den illegalen Aktionen nichts gewusst. "Ich habe zu keinem Zeitpunkt einen Abgleich von Telefondaten in Auftrag gegeben." Ihm seien auch zu keinem Zeitpunkt Ergebnisse einer solchen Aktion mitgeteilt worden.

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) hat die Einleitung des Ermittlungsverfahrens begrüßt. "Es ist gut und richtig, dass die Staatsanwälte den Vorwürfen auf den Grund gehen, die Telekom habe die Verbindungsdaten von Journalisten ausspioniert", erklärte der DJV-Vorsitzende Michael Konken. Es komme darauf an, dass die Vorgänge in vollem Umfang aufgeklärt würden.


eye home zur Startseite
Verfolgungsbehörde 30. Mai 2008

Ich will damit nur sagen, das dieses Manager Gesindel unverzüglich in den Knast kommt...

Innenseiter 30. Mai 2008

Ist das hier etwa so eine drittklassige Comedy-Show, wo noch das Lachen angesagt wird?

Halb Mensch... 30. Mai 2008

Der passt auf, dass das Paritätsbit immer korrekt ist.

Repubika Bananas! 30. Mai 2008

Das ist nicht möglich. Der Bund hällt nicht den Hauptanteil der Aktien deines...

Chayenne-Fahrer 30. Mai 2008

oder hat sie keine Zeit? Dann schmeißt Siemens eine Runde im Russenpuff! Soviel...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knauf Information Services GmbH, Iphofen
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Freiburg
  4. HEKUMA GmbH, Hallbergmoos


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  2. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  3. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  4. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  5. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  6. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  7. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  8. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  9. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  10. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT-Sicherheit: Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
IT-Sicherheit
Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
  1. eID Willkommen in der eGovernment-Hölle
  2. Keeper Security Passwortmanager-Hersteller verklagt Journalist Dan Goodin
  3. Windows 10 Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

Datenschutz an der Grenze: Wer alles löscht, macht sich verdächtig
Datenschutz an der Grenze
Wer alles löscht, macht sich verdächtig
  1. Verwaltung Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software
  2. US-Grenzkontrolle Durchsuchung elektronischer Geräte wird leicht eingeschränkt
  3. Forschungsförderung Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  1. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    Muhaha | 21:07

  2. Spektrum

    elena.d.ovs | 21:06

  3. Spektrum

    elena.d.ovs | 21:05

  4. Spektrum

    elena.d.ovs | 21:04

  5. Auch WhatsApp?

    Ugly | 21:04


  1. 19:25

  2. 19:18

  3. 18:34

  4. 17:20

  5. 15:46

  6. 15:30

  7. 15:09

  8. 14:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel