Abo
  • Services:

Asus bringt zur Computex Notebooks mit Turion Ultra

Modellserien F5Z und X50Z auf Basis der Puma-Plattform

Obwohl die Computex erst in der kommenden Woche startet und AMD dort seine erste Notebookplattform "Puma" mit großem Getöse vorstellen will, sickern schon erste Informationen durch. So soll auch Asus zwei neue Notebookserien auf Basis der neuen AMD-Chips planen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies geht aus einem Bericht von Notebook italia hervor. Demnach soll es zwei Serien namens F5Z und X50Z geben, die vermutlich auf den bisherigen Modellen F5 und X5 basieren. Beides sind 15,4-Zoll-Notebooks, und beide sollen auch mit einem 1,9 GHz schnellen Turion Ultra mit der Modellnummer QL-60 ausgestattet sein.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Dieser QL-60 wäre damit eines der ersten Modelle des früher unter dem Codenamen "Griffin" bekannten CPU-Kerns, der eigentlich schon 2007 auf den Markt kommen sollte. Er ist Teil der Plattform "Puma", die AMD Intels starker Marke "Centrino" entgegensetzen will. Weitere Teile von Puma sind der Chipsatz M780 sowie ein WLAN-Modul, das nicht von AMD kommt, sondern beispielsweise von Broadcom oder Atheros gestellt werden kann.

Auf der CeBIT 2008 zeigte AMD bereits erste Puma-Notebooks, nannte aber noch nicht die Namen der Hersteller, die sie anbieten wollen. Zum Start sollen es jedoch laut AMD bereits über 100 Geräte sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  4. 8,49€

PeterPanXXL 30. Mai 2008

Ozelot gab es auch schon Addion Ozelot Harddisk Upgrade Kit 60 GB

Geschmacksknospe 29. Mai 2008

Bah! Ich esse gerade....


Folgen Sie uns
       


Nintendo Gameboy - ein kurzer Rückblick

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Gameboy im Video zusammen.

Nintendo Gameboy - ein kurzer Rückblick Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    •  /