VIAs "Isaiah" heißt jetzt "Nano" und taktet bis 1,8 GHz

Mehr Rechenleistung pro Watt als Celeron
Mehr Rechenleistung pro Watt als Celeron
Welcher der beiden in der Praxis schneller ist, müssen erst Benchmarks an real existierenden Produkten zeigen. Mit derzeit minimal 5 Watt ist der Nano aber deutlich stromhungriger als der maximal 2,4 Watt aufnehmende Atom. Sein Gebiet dürfen vorerst also Desktops und vollwertige Notebooks bleiben. Hier passt er in bestehende Designs, da er pinkompatibel zum C7 ist.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator/IT-Systemen- gineer (m/w/d)
    Step Computer- und Datentechnik GmbH, Lörrach
  2. Absolvent (m/w/d) für die Softwareentwicklung
    Planets Software GmbH, Dortmund
Detailsuche

Doppelt so schnell wie der C7
Doppelt so schnell wie der C7
Zumindest laut eigenen Benchmarks von VIA ist der Nano knapp doppelt so schnell wie sein Vorgänger C7. VIA verwendet dafür aber eher selten eingesetzte Tests wie den OfficeBench 2007 und den PC WorldBench 6, immerhin anwendungsnahe Benchmarks. Vor allem beim Umgang mit digitalen Medien ist der Nano viel fixer als der C7 bei gleichem Takt. Hier spielt die CPU ihre neue Gleitkommaeinheit aus.

In derzeit fünf Varianten bietet VIA den Nano an. Sie sind - wie bei Intels Namensschema - in die Serien "L" für "Low Voltage" und "U" für "Ultra Low Voltage" unterteilt. Zwar gibt VIA bisher die Spannungen der Prozessoren nicht an, die typische Leistungsaufnahme (TDP) reicht jedoch von 5 Watt bei 1,0 GHz bis zu ganzen 25 Watt bei 1,8 GHz. Das spricht für einen recht weiten Spannungsbereich. Bis zu 1,6 GHz soll der Prozessor, wenn er gerade nichts zu tun hat, eine "Idle Power" von nur 0,1 Watt erreichen. Das würde bei entsprechend optimierten Prozessortreibern für das Betriebssystem bei mobilen Geräten eine lange Akkulaufzeit versprechen.

VIA Nano Takt (GHz) TDP (Watt) Idle Power (mWatt)
L2100 1,8 25 500
L2200 1,6 17 100
U2400 1,3 8 100
U2500 1,2 6,8 100
U2300 1,0 5 100

Bei Taktfrequenzen oberhalb von 1,5 GHz liegt der Nano aber schon bei 17 Watt TDP, in der Spitze sind es bei 1,8 GHz sogar 25 Watt. In diesen Regionen spielen aber auch schon Intels Core-2-Duo-Prozessoren mit, die deutlich mehr Rechenleistung bieten. VIA scheut in seinen Whitepapers zum Nano auch den Vergleich mit diesen Oberklasseprozessoren und lässt seine neue CPU nur gegen den eigenen C7 und Intels Celeron-M antreten. Ob man mit dieser Einschätzung aber PC-Spiele wie Crysis spielen kann, wie VIAs Pressemitteilung zum Nano verspricht, darf bezweifelt werden.

VIA will die fünf Nano-Modelle ab sofort ausliefern und rechnet damit, dass erste PCs damit im dritten Quartal 2008 auf den Markt kommen. Angaben zu den 1.000er-Preisen der Prozessoren wie AMD und Intel macht VIA nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 VIAs "Isaiah" heißt jetzt "Nano" und taktet bis 1,8 GHz
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. USA und Kanada: Daten von Millionen Volkswagen-Kunden preisgegeben
    USA und Kanada
    Daten von Millionen Volkswagen-Kunden preisgegeben

    Die Daten von rund drei Millionen Audi- und Volkswagen-Kunden sind öffentlich verfügbar gewesen - darunter teilweise auch sensiblere Daten.

  2. Xbox: Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun
    Xbox
    Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

    E3 2021 Besitzer der Xbox Series X/S sowie Fans von Diablo und Age of Empires können das Spielejahr durchplanen: Microsoft hat Termine genannt.

  3. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

go.rt 02. Jun 2008

Erstens sind sie Verlötet. Zweitens würde Dein Bios die CPU nicht korrekt initialisieren.

gzor 02. Jun 2008

Deine Aussage ist Falsch. Der Intel Atom kann HyperThreading, 64Bit und MMX bis SSE3! HT...

scops 30. Mai 2008

klar aber die meisten haben maximal 640x480 und keine tastatur... hpc ist tod. mausetod.

Max Kueng 30. Mai 2008

Irgend ein Typ mit Hornbrille, Ponytail und Sandalen.

Jarod 30. Mai 2008

hmmm und ich dachte die Leute die auf MHz schauen sind ausgestorben....


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /