Abo
  • Services:

Prince of Persia: Schönheit statt Sanduhr

Der persische Prinz mit neuartiger KI-Begleitung im nächsten Abenteuer

Auf seiner Pariser Hausmesse Ubidays hat der französische Publisher Ubisoft die nächste Ausgabe von Prince of Persia präsentiert. Er legt Wert darauf, dass neben der generalüberholten Grafik auch spielerische Neuerungen im Programm sind - die wichtigste trägt den Namen Elika.

Artikel veröffentlicht am ,

Prince of Persia
Prince of Persia
"Unser neuer Prince of Persia hat wirklich rein gar nichts mit der Vorgängertrilogie Sand of Time zu tun." Solche Sätze sagt Ubisoft-Producer Ben Mattes ziemlich oft auf der Hausmesse Ubidays in Paris. Dort führt er zum ersten Mal vor Publikum sein Action-Adventure vor, das gegen Jahresende 2008 für Xbox 360, Playstation 3 und PC erscheinen soll.

Inhalt:
  1. Prince of Persia: Schönheit statt Sanduhr
  2. Prince of Persia: Schönheit statt Sanduhr

Ein anderer seiner Sätze: "Für das Maß an Innovation, das damals das System zum Zeitzurückdrehen mit der Sanduhr gebracht hat, sorgt im neuen Spiel die KI-Begleitung Elika". Die braunhaarige Schönheit soll deutlich mehr sein als andere Anhängsel, die Protagonisten in Computerspielen an die Seite gestellt bekommen. Vor allem ermöglicht Elika kooperative Angriffsmanöver und Sprünge.

Wenn es der Spieler etwa mit einem besonders kräftigen Gegner zu tun hat, genügt ein Druck auf die "Elika"-Taste, und schon reagiert sie vollautomatisch und schlägt abgestimmt auf die sonstigen Aktionen des Spielers zu. Diese spezielle Taste bleibt für alle Manöver gleich, egal ob sie bei Rätseln oder bei der Navigation hilft oder mit einem Zauberspruch zur Hand ist. Übrigens soll die Dame weder sterben noch im Level verloren gehen können. Laut Mattes ist sie ausschließlich zur Spielspaßsteigerung gedacht.

Prince of Persia: Schönheit statt Sanduhr 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...

Ekelpack 03. Jun 2008

Dazu gibt es keine Veranlassung. Wer sich schon eine Weltanschauung mit...

It's Me 30. Mai 2008

Aus der DDR? ;D (nicht ernst nehmen :P) Schönen Tag noch

Granini 30. Mai 2008

Was willst Du Kind?

It's Me 30. Mai 2008

Ich finde so eine Darstellung interessanter als dieses ewige so fotorealistisch wie...

russkipusski 30. Mai 2008

zu info: einige Perser haben Blaue augen.... da das spiel in einer anitken welt spielt...


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

    •  /