Abo
  • IT-Karriere:

Buchankündigung zu Canon-Vollformatkamera zurückgezogen

Verleger bedauert Fehler

Das Buch, das angeblich zu Canons neuer Vollformatkamera erscheinen sollte und damit einen ersten Hinweis auf die sagenumwobene Kamera lieferte, war nach Angaben des Verlags nur ein Platzhalter.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

Barry Pruett, Herausgeber des Wiley-Verlags, hat in einem Posting bei Dpreview klargestellt, dass es sich dabei um einen Irrtum und nicht etwa um eine Vorabinformation zu einem konkreten Produkt oder gar den Existenzbeweis für die Canon 5D Mark II handelt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bonn
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Information zu geplanten Büchern gibt Wiley schon weit vor der Produktveröffentlichung in seine Systeme ein. Selbst Bücher zu Windows 7 hat man schon geplant, obwohl Microsofts neues Betriebssystem noch nicht existiert. Natürlich werden die geplanten Buchtitel normalerweise nicht öffentlich gemacht.

Die Information zum Canon-Buch entfleuchten dennoch und kamen sogar in den Amazon-Katalog. Wiley bedauert diesen Fehler, den ein neuer Angestellter verursacht haben soll. Das Buch "Canon EOS 5D Mark II Digital Field Guide" von Charlotte K. Lowrie ist allerdings noch immer im Amazon-Shop zu sehen.

Über die Nachfolgerin der Canons 5D gibt es bislang nur Spekulationen. Ende April 2008 wurde gemutmaßt, dass die 5D Mark II mit einer Auflösung von 16 Megapixeln und einer Aufnahmegeschwindigkeit von 6,5 Bildern pro Sekunde das aktuelle Modell Canon EOS 5D ablösen soll.

Die Kamera wurde im September 2005 auf den Markt gebracht und erzielt eine Auflösung von 12,8 Megapixeln. Als Vollformatkamera mit einem 35,8 x 23,9 mm großen CMOS-Sensor entspricht ihr Bildformat dem einer herkömmlichen Kleinbildkamera.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 20,99€
  3. 2,49€
  4. (-25%) 14,99€

5d 29. Mai 2008

Sagenumwoben ist völlig übertrieben. Die 5D ist beliebt und alt, daher wird über einen...

Vollformafan 29. Mai 2008

"Fehler eines neuen Mitarbeiters" ... *LOL* Herrlich immer wieder, diese gezielten...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /