Abo
  • Services:

BrowserPlus - Yahoo verschmilzt Web und Desktop

Drag-and-Drop zwischen Desktop und Websites

Yahoos BrowserPlus schafft eine Verbindung von Webseite und Desktop. Webapplikationen erhalten Funktionen, die bislang Desktop-Applikationen vorbehalten waren. Beispielsweise wird damit Drag-and-Drop zwischen dem Desktop und einer Website möglich. Zudem erlaubt es BrowserPlus, Dienste auf einfache Weise zu installieren, ohne dass der Browser neu gestartet werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,

BrowserPlus-Installation
BrowserPlus-Installation
Die Idee von BrowserPlus erinnert an Adobe AIR, Microsoft Silverlight und Mozilla Prism, kommt aber als Browser-Erweiterung daher und kann von Websiteentwicklern über ein JavaScript-API angesprochen werden.

Stellenmarkt
  1. ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Beckum
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Rund ein Jahr hat Yahoo nach eigenen Angaben im Geheimen an BrowserPlus gearbeitet, nun steht eine erste Vorabversion der Browser-Erweiterung zum Download bereit. Yahoo spricht von einer "Sneak Peek", die mit einer großen Einschränkung versehen ist: Sie arbeitet derzeit nur mit Websites, die von Yahoo und seinen Partnern gehostet werden. Doch diese Einschränkung will Yahoo aufheben, sobald BrowserPlus ausreichend getestet und als sicher eingestuft ist.

Uloadr mit BrowserPlus
Uloadr mit BrowserPlus
BrowserPlus ermöglicht unter anderem Drag-and-Drop zwischen Desktop und Webseite. Bilder können beispielsweise vom Desktop direkt in die Flickr-Seite geschoben werden, was Yahoo in zeigt.

Zudem können Bilder auf der Client-Seite bearbeitet werden, zum Beispiel beschnitten, gedreht oder mit Filtern manipuliert. BrowserPlus unterstützt zudem Desktop-Benachrichtigungen.

Doch viel wichtiger ist die Fähigkeit von BrowserPlus, Erweiterungen nachzuladen. Benötigt eine Applikation zusätzliche Dienste, werden diese auf Wunsch des Nutzers automatisch heruntergeladen, installiert und stehen sofort zur Verfügung, ohne dass der Browser neu gestartet oder die Website neu geladen werden muss.

Uloadr mit BrowserPlus
Uloadr mit BrowserPlus
Yahoo zeigt die Möglichkeiten von BrowserPlus an drei Applikationen: Neben dem schon erwähnten Uploadr gibt es einen im Browser laufenden IRC-Client sowie einen JSON-Interpreter. Diese Demos nutzen bereits zahlreiche sogenannte Dienste (Services), die beim ersten Aufruf installiert werden, wenn der Benutzer es erlaubt.

BrowserPlus steht derzeit nur für Windows und MacOS X zum Download bereit und arbeitet unter Windows mit dem Internet Explorer 7 und Firefox 2 und neuer, sowie unter MacOS X mit Safari 3 und Firefox 2 und neuer zusammen. Weitere Plattformen sollen in Zukunft unterstützt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Mein Name ist... 28. Mai 2008

Das sind aber auch genau die DAUs die Ihre persönlichsten Daten und Besäufnis-Fotos bei...

RedSign 28. Mai 2008

http://stadt-bremerhaven.de/2008/05/12/firelight-standard-firefox-theme-unter-mac-os-x...

No Way, Jose 28. Mai 2008

Der Trabi ist eher das Konzept "Webbrowser"; "Web 2.0" reicht vielleicht fuer ein paar...

Banane 28. Mai 2008

Kläglicher Versuch von Seiten Yahoos ihren Verlust wieder wett zu machen. Die...

LoLhoch2 28. Mai 2008

Genau - das ist die Schäuble-Verschwörung.... alles an neuer Software ist...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /