BrowserPlus - Yahoo verschmilzt Web und Desktop

Drag-and-Drop zwischen Desktop und Websites

Yahoos BrowserPlus schafft eine Verbindung von Webseite und Desktop. Webapplikationen erhalten Funktionen, die bislang Desktop-Applikationen vorbehalten waren. Beispielsweise wird damit Drag-and-Drop zwischen dem Desktop und einer Website möglich. Zudem erlaubt es BrowserPlus, Dienste auf einfache Weise zu installieren, ohne dass der Browser neu gestartet werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,

BrowserPlus-Installation
BrowserPlus-Installation
Die Idee von BrowserPlus erinnert an Adobe AIR, Microsoft Silverlight und Mozilla Prism, kommt aber als Browser-Erweiterung daher und kann von Websiteentwicklern über ein JavaScript-API angesprochen werden.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Consultant (m/w/d) Change- & Projektmanagement SAP
    A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Senior Storage NetApp Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München
Detailsuche

Rund ein Jahr hat Yahoo nach eigenen Angaben im Geheimen an BrowserPlus gearbeitet, nun steht eine erste Vorabversion der Browser-Erweiterung zum Download bereit. Yahoo spricht von einer "Sneak Peek", die mit einer großen Einschränkung versehen ist: Sie arbeitet derzeit nur mit Websites, die von Yahoo und seinen Partnern gehostet werden. Doch diese Einschränkung will Yahoo aufheben, sobald BrowserPlus ausreichend getestet und als sicher eingestuft ist.

Uloadr mit BrowserPlus
Uloadr mit BrowserPlus
BrowserPlus ermöglicht unter anderem Drag-and-Drop zwischen Desktop und Webseite. Bilder können beispielsweise vom Desktop direkt in die Flickr-Seite geschoben werden, was Yahoo in zeigt.

Zudem können Bilder auf der Client-Seite bearbeitet werden, zum Beispiel beschnitten, gedreht oder mit Filtern manipuliert. BrowserPlus unterstützt zudem Desktop-Benachrichtigungen.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Doch viel wichtiger ist die Fähigkeit von BrowserPlus, Erweiterungen nachzuladen. Benötigt eine Applikation zusätzliche Dienste, werden diese auf Wunsch des Nutzers automatisch heruntergeladen, installiert und stehen sofort zur Verfügung, ohne dass der Browser neu gestartet oder die Website neu geladen werden muss.

Uloadr mit BrowserPlus
Uloadr mit BrowserPlus
Yahoo zeigt die Möglichkeiten von BrowserPlus an drei Applikationen: Neben dem schon erwähnten Uploadr gibt es einen im Browser laufenden IRC-Client sowie einen JSON-Interpreter. Diese Demos nutzen bereits zahlreiche sogenannte Dienste (Services), die beim ersten Aufruf installiert werden, wenn der Benutzer es erlaubt.

BrowserPlus steht derzeit nur für Windows und MacOS X zum Download bereit und arbeitet unter Windows mit dem Internet Explorer 7 und Firefox 2 und neuer, sowie unter MacOS X mit Safari 3 und Firefox 2 und neuer zusammen. Weitere Plattformen sollen in Zukunft unterstützt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mein Name ist... 28. Mai 2008

Das sind aber auch genau die DAUs die Ihre persönlichsten Daten und Besäufnis-Fotos bei...

RedSign 28. Mai 2008

http://stadt-bremerhaven.de/2008/05/12/firelight-standard-firefox-theme-unter-mac-os-x...

No Way, Jose 28. Mai 2008

Der Trabi ist eher das Konzept "Webbrowser"; "Web 2.0" reicht vielleicht fuer ein paar...

Banane 28. Mai 2008

Kläglicher Versuch von Seiten Yahoos ihren Verlust wieder wett zu machen. Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /