Abo
  • Services:

Undercover-Funkgerät von Motorola

Tetra-Funkgerät mit Flüstermodus für verdeckte Operationen

Motorola hat auf dem "TETRA World Congress" das TCR 1000 vorgestellt. Das Funkgerät soll zur Überwachung, im Personenschutz und bei Operationen eingesetzt werden, die die höchste Sicherheitsstufe verlangen. Es soll das kleinste Tetra-Gerät von Motorola sein und sich somit gut unter Kleidung oder Uniform verstecken lassen. Die Sprache wird verschlüsselt übertragen. Zudem ist es mit verschiedenen Notfallfunktionen versehen.

Artikel veröffentlicht am , yg

TETRA steht für "terrestrial trunked radio" und dient als universelle Plattform für unterschiedliche Mobilfunkdienste. Mit Tetra lassen sich Universalnetze aufbauen, die gerne von Behörden oder Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten genutzt werden, um ihren Funkverkehr abzuwickeln. Auch Flughäfen oder das Militär nutzen Tetra für ihre Kommunikation.

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Goup, Frankfurt am Main
  2. DPD Deutschland GmbH, Großostheim

Das Tetra-Funkgerät TCR1000 soll gerade mal 180 Gramm wiegen und sich damit gut am Körper bzw. in der Ausrüstung verstecken lassen. Zu den genauen Maßen liegen allerdings keine Angaben vor. Die Steuermerkmale des TCR1000 sollen speziell für verdeckte Einsätze ausgelegt sein: Beispielsweise werden Töne verwendet, um die Teilnehmergruppennummer festzustellen. Zudem lässt sich das TCR1000 mit einer etwa streichholzschachtelgroßen Fernbedienung fernsteuern und es besteht die Möglichkeit, die Sprachübertragung zu verschlüsseln. Motorola setzt dabei auf die Algorithmen des ETSI-Standards TEA1, TEA2 und TEA3 und die Sicherheitsklassen Class1 (Clear), Class2 (SCK) und Class3 (DCK, CCK & GCK).

Während der Sprachübertragung lässt sich der Flüstermodus aktivieren, der die Empfindlichkeit der Lautsprecher erhöht und damit einen möglichst diskreten Einsatz gestatten soll. Das Funkgerät ist mit verschiedenen Notfallfunktionen ausgerüstet: So kann das Mikrofon in regelmäßigen Intervallen aktiviert werden und auf Sendung gehen. Im Notfall lässt sich ein Alarm auslösen und über ein integriertes GPS-System wird bei Bedarf der Standort übermittelt, so dass Hilfe kommen kann.

Das TCR1000 hat die IP54-Zertifizierung erhalten und ist somit gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Es unterstützt die Frequenzen 380 bis 430 MHz und ist mit Empfängern der Klasse A und B ausgestattet. Weiter verfügt das Funkgerät über erweiterte Batteriesätze, mit denen die Überwachungszeiträume der Benutzer ausgedehnt werden können. Die Akkulaufzeit bleibt Motorola in seiner Spezifikation jedoch schuldig.

Zudem bietet Motorola verschiedenes Zubehör an, darunter Westen und Gurte, Mikrofone, Ohrhörer oder Antennen, die die Reichweite vergrößern sollen.

Wann das Gerät auf den Markt kommt und wie viel es kosten soll, hat Motorola ebenfalls nicht verraten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 92,90€ (Bestpreis!)
  2. bis zu 85% reduziert
  3. 109,00€
  4. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)

kendon 28. Mai 2008

unter nicht-agenten auch als lautstärkeregler bekannt...

lovi 28. Mai 2008

die kupfertabletten, die die sendeleistung erhöhen, kann man runterschlucken...


Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
    Raspi-Tastatur und -Maus im Test
    Die Basteltastatur für Bastelrechner

    Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
    2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
    3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

      •  /