• IT-Karriere:
  • Services:

AMDs Stream SDK unterstützt nun auch Linux

... und Nvidia lobt den CUDA Coding Contest aus

AMDs Stream SDK unterstützt seit der Betaversion 1.1 auch Linux, bringt neue Funktionen und beseitigt einige Fehler. Sowohl mit AMDs Stream- als auch mit Nvidias CUDA-Entwicklerpaketen lassen sich Grafikchips zur Erledigung rechenintensiver Aufgaben nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Webseite zu AMD Stream Computing findet sich das AMD Stream SDK v1.1-beta zwar noch nicht, es wurde jedoch in einem AMD-eigenen Entwicklerforum angekündigt. Das überarbeitete SDK findet sich auf einem FTP-Server für Windows XP und die Linux-Distributionen Red Hat Enterprise Linux 5.1 sowie Suse Linux Enterprise Server 10 SP1 zum Download, jeweils als 32- sowie 64-Bit-Variante.

Stellenmarkt
  1. Ponnath GmbH, Kemnath
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin

Neben der neu hinzugekommenen Linux-Unterstützung versteht sich das Stream SDK v1.1-beta laut AMD nun auch auf die neue Stream-Processing-Karte FireStream 9170. Diese bietet AMD speziell für Rendering, Video und aufwendige Berechnungen an. Außerdem wurden verschiedene Fehler beseitigt, Optimierungen vorgenommen und eine vorläufige Unterstützung von Microsoft Visual Studio 2008. Zudem unterstützt Brook+ nun Integer-Berechnungen und erlaubt eine Zeilennummerierung für leichteres Debugging von .br-Dateien.

Auch AMDs Konkurrent Nvidia schraubt weiter an CUDA - und versucht mehr Entwickler für GeForce-basiertes Stream-Processing zu interessieren und hat einen mehrteiligen Wettbewerb ausgelobt. Bis zum 25. Juli 2008 geht es im Rahmen des CUDA Coding Contest darum, den schnellsten MP3-LAME-Encoder zu entwickeln, der eine GeForce-GPU zur Berechnung nutzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 749€ (Bestpreis!)
  2. 58,48€ (PC), 77,97€ (PS4, Xbox One)
  3. 9,74€
  4. (u. a. Titanfall 2 für 4,49€, FIFA 20 für 17,49€, Burnout Paradise Remastered für 4,99€)

sputnik1969 28. Mai 2008

Klar, klappt schon mit der einfachsten Geforce 8400GS (ab etwa 18€), wenn es reineweg...

user 28. Mai 2008

Hätte ja gepasst: https://www.golem.de/0805/59619.html


Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
    Threefold
    Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

    Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
    Von Boris Mayer

    1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

      •  /