Abo
  • Services:

FTD: Illegaler Exklusivvertrag von Intel mit Media Markt

Seit 1999 soll Deutschlands größte Elektronikkette nur Intel-PC verkaufen dürfen

Zwischen Intel und der Media-Saturn-Holding soll es seit 1999 ein exklusives Abkommen geben. Das berichtet die Financial Times Deutschland (FTD). Dem Vertrag zufolge darf kein Media Markt Rechner mit AMD-Prozessoren verkaufen. Für diese Behauptung sollen der Zeitung Belege und Zeugenaussagen vorliegen.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem breit angelegten Dossier, angeführt von einem Leitartikel, durchleuchtet die FTD in ihrer Ausgabe vom 28. Mai 2008 die Geschäftspraktiken des weltgrößten Chipherstellers Intel. Besonders brisant ist dabei der Artikel "Intel inside Media Markt". Darin behauptet das Blatt, umfangreiche Belege für einen Exklusivvertrag zwischen Intel und der Elektronikkette zu haben.

Inhalt:
  1. FTD: Illegaler Exklusivvertrag von Intel mit Media Markt
  2. FTD: Illegaler Exklusivvertrag von Intel mit Media Markt

Die FTD zitiert zwar namentlich nur den Leiter der Media-Markt-Filiale in Dresden-Mickten, Dietmar Schneider, dessen Geschäft sich unweit der Chipfabriken von AMD befindet. Dort sei die Nachfrage nach AMD-Systemen besonders groß, und Schneider habe versucht, sich in den vergangenen Jahren gegen das Verbot von AMD-Rechnern bei der Konzernzentrale zu wehren - ohne Erfolg. Neben Schneiders Angaben liegen der Zeitung aber noch " umfangreiche Belege und Zeugenaussagen vor", so die FTD, die einen Exklusivvertrag zwischen Intel und der Media-Saturn-Holding (MSH) belegen.

Intel bestritt gegenüber der FTD und in früheren Gesprächen mit Golem.de stets, dass es einen solchen Vertrag gibt. Dennoch ist es auffällig, dass seit Jahren in den Media-Markt-Filialen keine AMD-Rechner zu finden sind. Selbst der bisher Intel-treue Discounter Aldi und sein Lieferant Medion bieten seit kurzem PCs mit AMD-Prozessoren an.

Während der Vorteil des angeblichen Vertrages mit der MSH für Intel in Form von Ausbau der Marktmacht klar auf der Hand liegt, liegt der Nutzen für Media Markt teils noch im Dunkeln. Die FTD zitiert eine als Insider bezeichnete Person: "Die Werbekostenzuschüsse überbieten alle Verkaufsprovisionen, die andere Hersteller je zahlen könnten".

FTD: Illegaler Exklusivvertrag von Intel mit Media Markt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder

Der Kaiser! 01. Okt 2011

Ist ja ekelhaft. xD

Der Kaiser! 01. Okt 2011

Da lässt sich Konkurrenz nicht so leicht unterdrücken.

Mr.unbekannt 04. Jul 2008

Ich zähle mich ab 1.8. ebenso zu den Ex-Mitarbeitern von Media Markt. Gottseidank...

xyz 03. Jun 2008

Ist eine Frage des Budgets, genau. Und wenn dein Chef mehr Investitionen zulässt, kannst...

xyz 03. Jun 2008

Wenn du wüsstest was Intel dafür springen lässt.. Einer der Leute die sich einen abrofln...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /