Abo
  • Services:

BlackBerry zum Diktat - Diktiersoftware für BlackBerrys

Testversion steht kostenlos zum Download zur Verfügung

Thax Software hat eine Lösung namens "Findentity Mobile Dictate" für BlackBerry-Smartphones vorgestellt, die ein herkömmliches Diktiergerät ersetzen soll. Die Software bietet verschiedene Funktionen wie Vor- und Zurückspulen, Löschen und Überschreiben von Passagen oder das nahtlose Einfügen von Textelementen. Am PC lässt sich das abgespeicherte Diktat per Spracherkennungssoftware in eine Textdatei umwandeln.

Artikel veröffentlicht am , yg

Ist die Software installiert, lässt sich ein Diktiermodus aufrufen, der gesprochenen Text beliebig lang aufzeichnet. Der Nutzer kann eine Korrektur vornehmen, oder an anderer Stelle gesprochenen Text verschieben und an jeder Stelle einfügen, verspricht der Hersteller. Ferner lassen sich Lesezeichen setzen und Bearbeitungsprioritäten zu den Texten abspeichern. Verschiedene Tasten und der Trackball dienen dabei als Shortcuts, um die Befehle auszuführen. Nach Abschluss des Diktats lässt sich die Datei per E-Mail ins Büro schicken, wo die Daten per Spracherkennungssoftware in ein Dokument, beispielsweise einen Brief, eingefügt werden können.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Die Sprachaufzeichnungen werden als .amr-Dateien (Adaptive Multirate Codec) abgelegt. Dieses Format soll kleiner sein als das im professionellen Bereich bisher übliche .dss-Format. Die Dateien im .amr-Format sollen nur 5 Prozent der Größe einer .wav-Datei ausmachen.

Systemvoraussetzung für Findentity Mobile Dictate auf dem BlackBerry ist die BlackBerry-Software 4.2 oder höher. Wie Thax gegenüber Golem.de erklärte, ist eine Version für Windows-Mobile-Geräte zurzeit in Arbeit, es wird jedoch noch gut drei Monate dauern, bis auch diese Version öffentlich zur Verfügung steht. Eine Symbian-Variante ist derzeit nicht geplant.

Die Software für den BlackBerry soll in Kürze für knapp 180 Euro (149 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer) erhältlich sein. Die Abspielsoftware für den PC gibt es kostenlos dazu. Alternativ lassen sich die Dateien auch mit dem Real Player wiedergeben. Derzeit können interessierte Nutzer die Findentity Mobile Dictate kostenlos aus dem Internet auf ihren BlackBerry laden und testen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 2,99€
  4. (-70%) 5,99€

Billy 01. Okt 2008

Funktioniert perfekt und kann alles was man(n) braucht!


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

      •  /