Abo
  • IT-Karriere:

Windows 7 mit Multitouch

Kleiner Ausblick auf die kommende Windows-Generation

Auf der Konferenz All Things Digital (D6) des Wall Street Journal hat Microsoft ein Multitouch-Interface für Windows 7 samt einiger angepasster Applikationen gezeigt. Viel mehr von Windows 7 wollten Bill Gates und Steve Ballmer aber nicht zeigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das gezeigte Multitouch-Interface erinnert stark an Apples iPhone oder Microsofts Surface. Bilder lassen sich verschieben, vergrößern und rotieren. Ein Klick dreht das Bild und zeigt Eigenschaften an. Auch eine Landkartenapplikation mit einer speziellen Touchscreen-Bedienung wurde gezeigt, die Daten von Windows Live Local und Microsoft Virtual Earth zusammenführt und in einer abgewandelten Version der Surface-Software Concierge anzeigt.

Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz

Auch eine Klaviertastatur, auf der gespielt werden kann, wurde vorgeführt.

Auf Hardwareseite kam dabei DuoSense von N-Trig zum Einsatz, als Betriebssystem Windows 7. Viel mehr war von der kommenden Windows-Version nicht zu sehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 469,00€
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 72,99€ (Release am 19. September)

Mr. Banana 25. Sep 2008

Bannangesicht... Muahhaa haha hihi hehe ^_^ :) XD *fg* haaaaa ...

the real bass 29. Mai 2008

Lemur und Dexter zeigen, wie man Multitouch sinnvoll einsetzen kann. Das ist nichts für...

Hahahaaaah 28. Mai 2008

abgeschafft. Spielen auch nicht mehr möglich, da Windows 7 alle Resourcen belegt ...

-Curthi- 28. Mai 2008

Ja klar, schau dir doch das Vid hier an: http://www.youtube.com/watch?v=5s5EvhHy7eQ da...

Du mich auch 28. Mai 2008

schluckt der auch? Ich will den Bildschirm nicht reinigen müssen.


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /