• IT-Karriere:
  • Services:

Epson-Farbdrucker für Plakate im A3-Format

Mit acht Tinten werden 85 Prozent der Pantone-Farbskala erreicht

Epson hat mit dem Stylus Photo R2880 seinen neuen A3-Drucker vorgestellt, der den Bedürfnissen von professionellen Fotografen entgegenkommen soll. Der Drucker kommt mit nur acht Tintenpatronen aus und soll trotzdem 85 Prozent der Pantone-Farbskala decken. Andere Hersteller nutzen dafür zehn bis zwölf unterschiedliche Tinten.

Artikel veröffentlicht am ,

Epson Stylus Photo R2880
Epson Stylus Photo R2880
Der R2880 druckt mit Epsons "UltraChrome-K3-Vivid Magenta"-Farben und nutzt eine neue Look-Up-Table (LUT) für die Farbmischung, die eine präzisere Wiedergabe erlauben soll. Die neuen Tinten erweitern den reproduzierbaren Farbraum, insbesondere bei hochgesättigten Magenta- und Blautönen. Außerdem soll damit ein sehr neutrales Grau ohne Farbschwankungen möglich sein. Bei abweichenden Lichtverhältnissen wirken gedruckte Farben oft sehr unterschiedlich. Diesen auch Metamerie genannten Effekt will Epson durch eine neue Rezeptur weiter reduzieren.

Stellenmarkt
  1. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  2. Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Weilheim, Rosenheim

Der Treiber wurde um eine Schwarz-Weiß-Funktion ergänzt, die an alte Fotolaborzeiten erinnert und die Gradationskurve beeinflussen kann. Die Voreinstellungen für neutrale, warme, kühle Töne können dem eigenen Geschmack angepasst werden. Die Druckereinstellungen lassen sich nicht nur speichern und dadurch wiederverwenden, sondern auch an Dritte weitergeben.

Neben zwei USB-Anschlüssen auf der Rückseite befindet sich ein dritter an der Vorderseite, um Digitalkameras direkt mit dem Drucker zu verbinden. Der Stylus Photo R2880 druckt auf CDs und DVDs, Rollen- und Einzelblattpapiere. Starre Medien müssen durch einen separaten Schacht geschoben werden und dürfen bis zu 1,3 mm Stärke aufweisen. Die Papiere lassen sich randlos mit einer maximalen Größe von DIN A3 bedrucken.

Der Epson Stylus Photo R2880 soll ab Juni 2008 für knapp 800 Euro auf den Markt kommen. Das neue Modell ersetzt den Stylus Photo R2400, der bereits seit drei Jahren auf dem Markt ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 71,71€
  2. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...
  3. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...
  4. 139,99€

Laury 28. Mai 2008

Mich begeisterte auch immer ihre gewissen Exentrik beim Papiereinzug. Richtig großartig...

demon_driver 28. Mai 2008

Und was ist dann A2? Fototapete? Cheers, d. d.

photoMarkus 27. Mai 2008

Bisher drucke ich alle meine Fotos die fuer Ausstellungen oder Wettbewerbe bestimmt sind...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /