Abo
  • Services:

Kreiszahl Pi als Benchmark für Grafikkarten

Programm SuperPi wird auf Nvidias CUDA portiert

Das bei Übertaktern und Hardwaretestern beliebte Programm SuperPi, das die Kreiszahl auf Millionen von Nachkommastellen berechnet, wird derzeit auf Nvidias Programmierschnittstelle CUDA portiert. Mit dieser neuen Version lassen sich die Berechnungen dann auf dem Grafikprozessor und nicht mehr der CPU ausführen.

Artikel veröffentlicht am ,

SuperPi existiert schon seit über zwölf Jahren und wird derzeit von den Betreibern der Webseite XtremeSystems weiterentwickelt. Das Programm ist als CPU-Benchmark und Belastungstest von übertakteten Prozessoren sehr beliebt, weil es mit jedem MHz mehr sehr fein skaliert. Da es eine sehr alte Single-Threaded-Anwendung ist, lassen sich damit auch Unterschiede zwischen Prozessorarchitekturen aufzeigen. Bisher skaliert SuperPi nicht mit mehreren Kernen.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. ilum:e informatik ag, Mainz, Frankfurt am Main, Berlin, München, Köln, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Stuttgart, Home-Office

Die Parallelisierung des Codes dürfte aber eine der Hauptaufgaben sein, wenn SuperPi an Nvidias CUDA angepasst wird, wie die Betreiber von XtremeSystems in ihrem Forum schreiben. Auf den Dutzenden von Shader-Einheiten einer GPU sollte SuperPi viel schneller laufen als auf einem einzelnen CPU-Kern.

Wenn es nur um möglichst schnelle Berechnungen von Pi geht, gäbe es dafür aber auch auf CPUs genügend Ansatzmöglichkeiten, wie die Nutzung mehrerer Kerne oder die Verwendung moderner Befehlssätze wie SSE4. All das liegt beim bisherigen SuperPi brach.

Für einen fairen Vergleich der Rechenleistung von CPUs und GPUs können die beiden künftigen SuperPi-Versionen also keinesfalls dienen. Auch die Rechenleistung von Grafikkarten lässt sich mit der GPU-Ausgabe des Programms nur innerhalb der CUDA-fähigen Nvidia-Grafikkarten (ab der GeForce 8400) vergleichen, auf AMD-Karten läuft CUDA nicht.

Wann das Programm erscheint und inwieweit es von Nvidia entwickelt wird, steht noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 33,99€
  4. (-20%) 14,39€

elfant 18. Jan 2009

6 * 6 = 36 und: 1+2+3+4+5+6+7+8+9+10+11+12+13+14+15+16+17+18+19+20+21+22+23+24+25+26+27...

brunoxx 29. Mai 2008

Also nichts......

Kack Doris 28. Mai 2008

der war gut ;)

graglfuz 28. Mai 2008

3!, also 3*2*1 oder auch 6? das is aber ne ziemlich schlechte näherung ;)

PIII 28. Mai 2008

PI ist transzendente Zahl, und hat damit weder Wiederholungen noch ein Ende in der og...


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /