Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe Dreamweaver CS4 als Beta zum kostenlosen Download

CS4 unterstützt AIR und Photoshop Smart Objects

Die neue Version CS4 von Adobe Dreamweaver bringt zahlreiche Neuerungen für Webdesigner und Entwickler: WebKit als Rendering-Engine, einen Code-Navigator mit Überblick, Unterstützung für Ajax- und JavaScript-Frameworks und die Integration von Smart Objects aus der Bildbearbeitung Adobe Photoshop.

Beim neuen Dreamweaver lassen sich die PSD-Dateien in eine Dreamweaver-Seite einfügen, um daraus Smart Objects zu machen, die verlustfreies Skalieren, Transformieren und Filtern erlauben. Der Vorteil: Wird der Inhalt des Smart Objects ausgetauscht, werden die dazugehörigen Filter und sonstigen Umwandlungen auf das neue Bild sofort angewendet. Dadurch erspart sich der Webdesigner zum Beispiel bei neuen Navigationspunkten die erneute Photoshop-Arbeit.

Anzeige

Die Voransicht des HTML-Editors in Dreamweaver CS4 nutzt die Rendering-Engine WebKit, um eine realistische und schnelle Darstellung des Codes zu erzielen. Unter anderem verwendet Apples Browser Safari und Googles Android diese Rendering-Engine.

Der Navigator in Dreamweaver CS4 zeigt die Code-Stellen, die das markierte Element beeinflussen und erlaubt so eine schnellere Fehlerbehebung oder Anpassung des Quelltextes. Alle mit der Website verknüpften Dateien wie externe CSS-, PHP- oder XML-Elemente werden zudem am Seitenkopf aufgelistet.

Arbeiten mehrere Entwickler mit Dreamweaver an einem Projekt, spielt die Unterstützung für Subversion-Software, die ein robustes Check-in und Check-out von Dateien erlaubt, ihre Karten voll aus. Die Ansteuerung der Subversion-Software geschieht direkt aus Dreamweaver heraus, zusätzliche Programme oder Kommandozeilenbefehle sind nicht erforderlich.

Dreamweaver CS4 unterstützt die plattformunabhängige Laufzeitumgebung AIR, mit der Webanwendungen wie Desktop-Anwendungen installiert und genutzt werden können. Ein neues Spry-Element zur Erzeugung dynamischer Datentabellen hat Adobe dem neuen Dreamweaver ebenfalls spendiert.

Ferner wurde die Benutzeroberfläche des Dreamweavers geändert und mehr an die Programme der Suite angepasst. Die Übernahme von Macromedia spülte unter anderem die Programme Flash, Flex, Fireworks und auch den Dreamweaver in Adobes Produktportfolio. Infolge dieser zusammengekauften Produktpalette bestehen teils große Unterschiede in der Bedienlogik der Programme. Einheitliche Bedienelemente und Oberflächen zu entwickeln ist deshalb eines der großen Ziele, die sich Adobe für die Zukunft vorgenommen hat.

Die neue Dreamweaver Beta kann kostenlos von Adobe heruntergeladen und parallel zu einer bereits vorhandenen CS3-Installation betrieben werden. Die Aktivierung der CS4-Beta erfordert eine gültige Seriennummer von Dreamweaver CS3, GoLive 9 oder GoLive CS2. Ohne Aktivierung arbeitet die Beta zwar auch - aber nur zwei Tage lang.

Dreamweaver CS4 läuft unter Windows ab XP SP2 und MacOS X ab Version 10.4.11.


eye home zur Startseite
Stefan B. 05. Aug 2008

ich kann mich der Meinung nur anschließen.... Denn wenn du BMW fahren willst kannst du...

Stefan Petri 28. Mai 2008

Irgendwie kann ich keine Links mehr einfügen wie gewohnt. Wisst ihr wie man ganz normale...

Simba 28. Mai 2008

Nur ums mal einzuwerfen... kenne Dreamweaver ehrlich gesagt auch nur vom Hören-Sagen...

just another user 28. Mai 2008

Schön zusammengefasst und auf den Punkt gebracht. Mehr gibt es zu dem Thema nicht zu sagen.

devarni 27. Mai 2008

Nicht ohne Grund haben gerade so freie Alternativen wie Aptana, ziemlich Interesse...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SKF Marine GmbH, Hamburg
  2. Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Eschborn bei Frankfurt am Main
  3. access KellyOCG GmbH, Frankfurt-Oberursel
  4. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 8,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  2. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  3. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  4. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  5. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  6. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  7. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf

  8. Sparc M8

    Oracles neuer Chip ist 40 Prozent schneller

  9. Cloud

    IBM bringt die Datenmigration im 120-Terabyte-Koffer

  10. Fire HD 10

    Amazon bringt 10-Zoll-Full-HD-Tablet mit Alexa für 160 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: SFTP ist kein FTP

    AgentBignose | 17:29

  2. Re: Fire HD 10: Ganz schön teuer

    Lapje | 17:24

  3. AI gibt es nicht.

    bolzen | 17:23

  4. Re: warum ständig neue Versionen und Downloads?

    FreierLukas | 17:22

  5. Re: Wenn das Marketingabteilung mal wieder...

    Proctrap | 17:17


  1. 17:01

  2. 16:46

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 16:11

  6. 16:02

  7. 15:50

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel